breadcrumbs
  1. Home
  2. Sicherheit
  3. Future Mobility

Wie erreichen wir eine Welt ohne Unfälle?

100 Meter                                               
Bis zu 100 Meter schaut unsere Stereokamera nach vorn, um Objekte frühzeitig zu erkennen und durch Auslösen des Notbremsassistenten das Risiko von Auffahrunfällen zu verringern. Bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h reichen bereits 10 Meter Distanz zum Vordermann aus, um noch rechtzeitig zum Stehen zu kommen.   

Jeder Unfall ist einer zu viel, vor allem wenn dabei Menschen verletzt werden oder sogar ums Leben kommen. Angesichts des weltweit steigenden Verkehrsaufkommens von rund einer Milliarde Fahrzeuge weltweit wird die Sicherheit der Mobilität zu einer zentralen Herausforderung für Gesellschaft, Industrie und Politik.

In der Division Chassis & Safety entwickeln wir Technologien für mehr Sicherheit und Fahrdynamik. Aktive Sicherheitssysteme wie elektronische Brems- und Fahrerassistenzsysteme warnen vor Gefahren und greifen unterstützend in Lenkung, Brems- und Fahrdynamik ein. Sie helfen, menschliche Fehler, die für das Gros der Unfälle verantwortlich sind, auszugleichen. Passive Sicherheitssysteme wie Airbags und Fußgängerschutz sorgen für bestmöglichen Schutz, sollte es doch zu einem Unfall kommen.

Was passiert genau, damit nichts passiert?

Um unserem Ziel einer Welt ohne Unfälle näher zu kommen, geben wir uns nicht mit Einzellösungen zufrieden. Mit ContiGuard® hat Continental lebensrettende Elemente aktiver und passiver Fahrsicherheit zu einem innovativen Konzept kombiniert. Durch die einzigartige Vernetzung entstehen deutliche Vorteile. Hierzu zählen kürzere Bremswege, umfassender Schutz von Insassen und Fußgängern vor Verletzungen, Verhinderung von Unfällen bzw. Verringerung der Unfallschwere. In der Praxis sieht das so aus:

1. Normales Fahren
Intelligente Tempomaten und Abstandswarner informieren den Fahrer über den Abstand zum Vorausfahrenden. Die Fahrspur wird mithilfe von Kamerainformationen und Lenkeingriff besser gehalten und vom Spurhalteassistenten zurückgemeldet.

2. Gefahrensituation
Bei rutschigem Untergrund und drohender Schleudergefahr hilft die elektronische Stabilitätskontrolle ESC mit aktiven Brems-, Lenk- und Motoreingriffen, das Fahrzeug frühzeitig zu stabilisieren.

3. Vor dem Unfall
Sollte der Fahrer trotz frühzeitiger Warnungen unzureichend oder gar nicht reagieren, werden alle Maßnahmen eingeleitet, die dem Schutz der Insassen und anderer Verkehrsteilnehmer dienen – etwa die Reduzierung der Aufprallgeschwindigkeit durch einen Notbremsassistenten.

4. Während des Unfalls
Kommt es zu einem Aufprall, sind bereits alle Teilsysteme wie Airbagsteuergeräte und Unfallsensorik perfekt aufeinander abgestimmt.

5. Nach dem Unfall
Kurz nach dem ersten Aufprall werden Maßnahmen eingeleitet, um einen weiteren Aufprall zu vermeiden bzw. zu mildern. Ferner werden Rettungskräfte automatisch alarmiert.

Kann sich Sicherheit jeder leisten?

Die „Vision Zero“ setzt voraus, dass Sicherheit kein Privileg für wenige sein darf. Schon heute sind entsprechende Technologien für fast jedes Auto verfügbar. Die Gesetzgebung weltweit wird die Verbreitung innovativer Sicherheitstechnologien genauso vorantreiben wie neue Anforderungen für den Erhalt von fünf Sternen beim Euro NCAP-Rating (Euro NCAP = European New Car Assessment Program).

Continental ist auf diesen Trend „Sicherheit für alle“ optimal vorbereitet und gestaltet ihn mit. Unser Sicherheitskonzept ContiGuard® ist skalierbar aufgebaut, damit wir mehr Sicherheit in alle Fahrzeugklassen bringen können.

4 Geschäftsbereiche
Vehicle Dynamics, z. B. Fahrwerkelektronik; Luftfedersysteme; Antiblockiersysteme(ABS), auch für Motorräder; elektronische Stabilitätskontrolle (ESC)
Hydraulic Brake Systems, z. B. Scheiben-, Feststell-, Park- und Trommelbremsen; elektronische Vakuumpumpen; Bremskraftverstärker
Passive Safety & Sensorics, z. B. Airbagelektronik; Sensoren für Raddrehzahl, Fahrwerkregel- und Bremssysteme, für Batterieüberwachung und den Fußgängerschutz
Advanced Driver Assistance Systems, z. B. Notbrems-, Spurhalteassistenten, Überwacher des toten Winkels und 360-Grad- Surround-View