breadcrumbs
  1. Home
  2. Pressemitteilungen
  3. Continental auf der IZB 2014

Continental auf der IZB 2014

Oct 13, 2014

  • Weltpremiere: Wassergekühlter Turbolader mit Aluminiumgehäuse
  • AutoLinQ Mobile: Automobiltauglicher Internetzugang zum Nachrüsten
  • Elektrische Parkbremse für mehr Komfort und Sicherheit
  • Spritspar-Komponenten von ContiTech
  • Informationen zum automobilen Marktumfeld in den ASEAN-Staaten

Wolfsburg im Oktober 2014. Der internationale Automobilzulieferer Continental präsentiert auf der 8. Internationalen Zuliefererbörse (IZB) (Halle 2, Stand 2201, vom 14. bis 16. Oktober) einen Ausschnitt seines breiten Produkt- und System-Portfolios für die weltweite Fahrzeugproduktion.

„Ob Downsizing mit unserem neuen Turbolader, ob Komfort- und Sicherheitsgewinn mit einer elektrischen Parkbremse oder clevere Smartphone-Integrationen: Auf der IZB zeigt Continental eine kleine, aber richtungsweisende Auswahl an Produkten für unsere international produzierenden Kunden“ erklärt Sven-Uwe Niemann, Leiter des Vertriebsbüros von Continental in Wolfsburg.

Weltpremiere: Wassergekühlter Turbolader

Bilddownload

Eine Weltpremiere feiert Continental mit einer ersten öffentlichen Präsentation seines wassergekühlten Turboladers mit Aluminium-Turbinengehäuse. Der Turbolader zeichnet sich durch sein optimiertes Ansprechverhalten aus. Zudem unterstützt sein geringes Gewicht die anspruchsvollen Verbrauchs- und Emissionsziele der Automobilindustrie. Pro Aluminium-Turbolader werden 1,2 kg Gewicht eingespart. Das ist gegenüber dem herkömmlichen Turbolader eine Einsparung von 30 Prozent. Die Wasserkühlung des Aluminium-Gehäuses bringt darüber hinaus weitere Vorteile: Erstens ist viel weniger Aufwand zum Wärmeschutz benachbarter Komponenten nötig. Zweitens bewirkt die Kühlung des Abgasstroms, dass der Katalysator thermisch weniger belastet wird und daher kaum altert. Der Turbolader ist aber nicht nur wegen des Aluminiums eine Besonderheit. Er ist auch keine typische Anbaukomponente mehr, sondern integraler Bestandteil des Motors. „Bei der weiteren Optimierung des Verbrennungsmotors spielt die Weiterentwicklung der Turboladertechnik eine wichtige Rolle“, erläutert Niemann. Zusätzlich arbeitet Continental weiter an der schrittweisen Elektrifizierung des Antriebsstranges. Hier gehört die 2016 in Serie gehende 48 Volt Eco Drive Technologie zu einem wichtigen Baustein der Elektrifizierung nach Maß-Strategie. Die 48 Volt Technologie steigert durch mehr Leistung und spritsparenden „Motor aus“- Fahrfunktionen die Fahrzeugeffizienz und sorgt so für weniger Verbrauch.

AutoLinQ Mobile –Smartphone-Integration speziell in kleinen Fahrzeugklassen

Bilddownload

Mit AutoLinQ Mobile bietet Continental eine Smartphone-Integration speziell für kleine, bezahlbare Fahrzeugklassen an. AutoLinQ ist der Continental-Ansatz, um eine einfache und sichere Nutzung von Internetdiensten im Auto zu ermöglichen. Nachdem bereits seit 2011 ein entsprechend fest eingebautes System in China in Serie produziert wird, bietet der Automobilzulieferer nun beginnend mit Brasilien eine clevere Nachrüstlösung an. „AutoLinQ Mobile ist eine Dockingstation für Smartphones, die in den DIN-Autoradioschacht passt. Das Smartphone wird über eine stabile Halterung mit der Dockingstation verbunden“, informiert Niemann. Mit Hilfe der Continental-App „Enjoy Drive“ erhält das Smartphone eine an die Bedürfnisse des Autofahrers angepasste Bedienoberfläche und unter anderem Zugriff auf unterschiedlichste Audio-Quellen.

Elektrische Parkbremse für mehr Komfort und Sicherheit

Bilddownload

Der Automobilzulieferer entwickelt zudem Sicherheitssysteme, die in allen Fahrzeugklassen eingesetzt werden können, wie zum Beispiel elektrische Parkbremssysteme. Eine Lösung ist die elektrische Parkbremse „caliper integrated“ für Faustsattel-Scheibenbremsen. Hier wird ein Faustsattel mit den Komponenten einer elektrischen Parkbremse kombiniert. „Die Parkbremse wird einfach per Knopfdruck bedient, bietet neue Gestaltungsspielräume im Innenraum und ermöglicht die Realisierung diverser Komfort- und Sicherheitsfunktionen“, zeigt Niemann die Vorteile der elektrischen Parkbremse auf.

Spritspar-Komponenten von ContiTech

Bilddownload

ContiTech informiert über drei Technologien, die helfen, Fahrzeuge spritsparender und umweltfreundlicher zu machen. Speziell für die „Selective Catalytic Reduction“-Technologie (SCR) hat ContiTech ein beheizbares Schlauchleitungsmodul entwickelt. Es verhindert, dass die Harnstofflösung bei tiefen Temperaturen einfriert. Eigens für SCR-Systeme mit Rücksaugung produziert ContiTech beheizbare Leitungen aus Kunststoff. Neu ist auch ein Hochleistungs-Keilrippenriemen, der zum Starten, Rekuperieren und Boosten für 48 Volt-Systeme eingesetzt wird. Eine spezielle Beschichtung sorgt für sicheren Grip auch in feuchter Umgebung. Ein neuer Zahnriemen in Öl ersetzt Kettenantriebe und ermöglicht eine CO2-Reduzierung gegenüber Kettentrieben von 1,5g/km. Zudem gibt es keine wahrnehmbaren Geräusche mehr. Als Doppelzahnriemen eignet er sich für den Einsatz in Ausgleichswellen-Antrieben.

IZB-Schwerpunkt ASEAN

Bilddownload

Direkt vor der IZB findet der Internationale Automobil Kongress statt. Zum Schwerpunkt-Thema „Herausforderungen und Chancen im Wandel der Automobilindustrie in den ASEAN-Staaten“ gibt Thomas Chambers, der bei Continental für das ASEAN-Geschäft verantwortlich ist, in seinem Vortrag einen Überblick über die heutige automobile Landschaft in Südostasien.