breadcrumbs
  1. Home
  2. Pressemitteilungen
  3. Presse
  4. Continental erwirbt Emitec komplett

Continental erwirbt Emitec komplett und baut starke Position bei Emissionstechnologien weiter aus

Apr 30, 2014

  • Automobilzulieferer wird 50-Prozent-Anteil seines Joint-Venture-Partners GKN plc erwerben
  • Bedeutende Weichenstellung: Durch Emitec-Zukauf wird Continental im wichtigen Wachstumsmarkt der Abgasnachbehandlung zum Systemanbieter

Regensburg, 30. April 2014. Continental baut seine Systemkompetenz im Bereich Antriebstechnologien weiter aus. Der internationale Automobilzulieferer, Reifenhersteller und Industriepartner, wird das bisherige 50-50 Joint Venture Emitec Gesellschaft für Emissionstechnologie mbH komplett übernehmen. Die bisher vom Partner GKN plc gehaltenen Anteile sollen von Continental erworben werden. Durch den geplanten Zukauf des Abgasspezialisten wird Continental zum Systemanbieter für die Abgasnachbehandlung. Das Unternehmen soll in die Continental-Division Powertrain eingegliedert werden. Der Abschluss der Transaktion ist abhängig von den behördlichen Genehmigungsverfahren.

Emitec ist ein führender Anbieter von Abgastechnologien mit Sitz in Lohmar bei Bonn und wurde 1986 gegründet. Zum Produktportfolio gehören Metallträger-Katalysatoren, Partikelfilter-Komponenten und Dosier-Module für die selektive katalytische Reduktion (SCR). Mehr als 170 Millionen dieser Komponenten hat das Unternehmen bisher hergestellt. Emitec beschäftigt an seinen Standorten in Europa, USA und Asien insgesamt etwa 900 Mitarbeiter. Die SCR-Technologie, durch deren Einsatz der Stickoxid-Anteil von Abgasen durch das Einspritzen einer Harnstoff-Wasser-Lösung in den Abgasstrang reduziert wird, wird in Zukunft an Bedeutung gewinnen: Angesichts immer strengerer Abgasgrenzwerte werden mittelfristig fast alle Dieselfahrzeuge ein SCR-System benötigen.

„Die geplante Eingliederung von Emitec in den Continental-Konzern ist ein strategisch bedeutender Schritt, denn dadurch sind wir in der Lage unseren Kunden in dem wichtigen Wachstumsfeld der Abgasnachbehandlung zugeschnittene Lösungen aus einer Hand anzubieten. Darüber hinaus eröffnen sich durch den Zukauf Synergien zwischen den Powertrain-Geschäftsbereichen und Emitec. Diese reichen von der Entwicklung über die Produktion bis zum Einkauf“, sagte José Avila, Mitglied des Continental-Vorstands und Leiter der Division Powertrain.

„Emitec war für GKN eine großartige Investition. Es ist ein starkes Unternehmen, das nun von einem vollständigen Zugang zu den Emissionstechnologien bei Continental profitieren wird. Ich danke allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Emitec und wünsche ihnen für diese neue Phase des Unternehmens alles Gute“, sagte Nigel Stein, Chief Executive von GKN plc.

Continental hat im Bereich der Abgasnachbehandlung ein umfassendes Produktportfolio, an dem verschiedene Geschäftsbereiche beteiligt sind. So wird bei den SCR-Lösungen das Einspritzsystem mit den Sensoren, Injektoren, Steuergeräten und Software von Powertrain-Geschäftsbereichen entwickelt und produziert, während die Division ContiTech die beheizbaren Leitungen beisteuert und Emitec das Dosier-Modul. Dieses Tankflanschmodul ist eine in den Harnstoff-Tank integrierte Fördereinheit, die technisch viele Parallelen zu den Benzin- und Diesel-Kraftstofffördereinheiten des Powertrain-Geschäftsbereichs Fuel Supply aufweist. Bei diesen Komponenten werden sich durch den geplanten Emitec-Zukauf daher erhebliche Synergie-Potenziale ergeben. Bisher zeichnet Emitec für Systeme in den Bereichen Metallträger-Katalysatoren, Diesel-Partikelfilter-Komponenten und SCR-Dosier-Modulen verantwortlich. Künftig wird Continental Powertrain aufgrund des umfangreichen Produktportfolios in der Lage sein komplette Systeme zur Emissionsreduzierung bereitzustellen – von der Konfiguration über die Integration bis zur Applikation und Kalibrierung.

Führender Anbieter von Metallträger-Katalysatoren- und Partikelfilter-Komponenten

Die SCR-Dosiermodule entwickelt und produziert Emitec in seinem 2012 eröffneten französischen Werk in Faulquemont. Die weiteren Produktionsstandorte des Unternehmens sind Lohmar und Eisenach in Deutschland, Fountain Inn in den USA (South Carolina) und Pune in Indien, weitere Entwicklungs- und Testzentren befinden sich in Deutschland und Dänemark. Darüber hinaus ist Emitec in Shanghai, Tokio, Seoul und Rochester Hills (Detroit) mit eigenen Niederlassungen vertreten. Zu den Kunden des Unternehmens zählen alle namhaften PKW-, LKW- und Motorradhersteller sowie im Off-Road-Bereich die Hersteller von Traktoren, Land- und Baumaschinen.

Kontakt

Simone Geldhäuser

Externe Kommunikation

Continental

Division Powertrain

Siemensstr. 12

93055 Regensburg

Telefon: +49 941 790 61302

Fax: +49 941 790 99 61302

Simone.Geldhaeuser@continental-corporation.com


Chris Fox

Group Communications Director

GKN plc

Ipsley House

Ipsley Church Lane

Redditch, Worcestershire, B98 0AJ, UK

Telefon: +44 1527 533 238

Chris.Fox@gkn.com


Download Pressetext