Zwei Männer in einer Produktionsumgebung sprechen über Entwürfe, die sie in ihren Händen halten

© Continental AG

Continental Ideenmanagement

Ideen weltweit willkommen: Unsere Mitarbeiter sind unsere Experten

Abläufe in Frage stellen, quer denken, die Fähigkeit, eingetretene Pfade zu verlassen und schließlich Vorschläge für Verbesserungen zu machen – diese Eigenschaften schätzen und fördern wir bei Continental.

Damit gute Ideen keine Zufallstreffer bleiben und wichtige Verbesserungsvorschläge nicht im Alltag untergehen, hat Continental verschiedene Steuerungsprozesse fest im Konzern etabliert. Sie regen den Austausch und die Kreativität unserer Mitarbeiter an und stellen sicher, dass jeder mit seinen Anregungen gehört wird. Schließlich trägt im großen Maße der Einfallsreichtum unserer Mitarbeiter dazu bei, die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit von Continental und damit den Erfolg unseres Unternehmens zu sicheren.

Schon 1930 gab es beispielsweise ein betriebliches Vorschlagswesen bei Continental, in das Mitarbeiter Verbesserungsvorschläge zu Abläufen und Produkten einbringen konnten. Heute können unsere Mitarbeiter Optimierungen und Vereinfachungen von Arbeitsprozessen über das Continental Ideenmanagement (CIM) vorschlagen. Ideenmanager weltweit unterstützen sie dabei tatkräftig.

Der Erfolg kann sich sehen lassen: In den vergangenen vier Jahren sorgten die guten Einfälle unserer Mitarbeiter nicht nur für bessere, einfachere und sicherere Arbeitsabläufe, sondern auch für eine Ersparnis von rund 550 Millionen Euro. Eine Idee aus Deutschland gewann sogar den Award des Deutschen Instituts für Ideen- und Innovationsmanagement in der Kategorie „Beste Mitarbeiteridee 2016“.