Eine Frau geht mit einem Trolley-Koffer den Flur entlang

© Continental AG

International Assignments

Internationale Entsendungen: Der wichtige Blick über den kulturellen Tellerrand

Tapetenwechsel oder Auswandern auf Zeit ohne den Arbeitgeber wechseln zu müssen – Auslandsentsendungen bieten unseren Mitarbeitern die Chance, interkulturelle Erfahrungen zu sammeln und sich neue Fachkompetenz anzueignen. Ein Gewinn, der sowohl für unsere Mitarbeiter als auch uns auf der Hand liegt: Mitarbeiter, die den befristeten Schritt ins Ausland wagen, kehren mit einem breiteren Verständnis für ihr Themengebiet, das Unternehmen generell und das gesamte Geschäftsumfeld zurück. Und Auslandserfahrungen erleichtern das interkulturelle Verständnis untereinander – ein entscheidender Vorteil vor dem Hintergrund, dass bei Continental immer mehr über Länder- und Abteilungsgrenzen hinweg zusammengearbeitet wird. Kurzum: Auslandsentsendungen bieten für Mitarbeiter und Unternehmen eine klassische Win-Win-Situation.

Orientierungsreisen, interkulturelle Trainings, Fremdsprachenkurse für die Familie oder Job-Coachings für Partner – die Möglichkeiten, die wir unseren Mitarbeitern und deren Familien bieten, sich mit einer Entsendung in ein anderes Land vertraut zu machen, sind zahlreich. Ebenso wie die Programme für Auslandseinsätze, die sich von sechs Monaten bis zu fünf Jahren erstrecken können. Angebote, die ankommen: Bei Continental ist die Zahl der internationalen Entsendungen in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. Derzeit gibt es weltweit mehr als 900 „Entsandte“, Tendenz steigend.