Junger Mann programmiert eine App am Computer und überprüft das Ergebnis am Smartphone.
© LuckyBusiness/Thinkstock

Software

Duale Studiengänge im Bereich Software sind je nach Standort mit verschiedenen Schwerpunkten möglich. Die Studierenden lernen grundlegende Technologien und Fertigkeiten der Softwareentwicklung und können diese in Softwareprojekten einsetzen. Die späteren Tätigkeitsfelder der Absolventen sind vielfältig, sie können auf Basis einer ausgewogenen Basis theoretischer Kenntnisse in allen Phasen der Softwareentwicklung erfolgreich arbeiten. Als spätere Fach- und Führungskräfte können sie Anforderungen in den unternehmerischen Gesamtzusammenhang einordnen und sind in der Lage Softwareentwicklungsprojekte effizient mit hoher Qualität durchzuführen.

In sieben Semestern Regelstudienzeit absolvieren die Studierenden drei Praxissemester bei Continental. In dieser Zeit kannst Du Berufserfahrung sammeln und die im Studium erworbenen Kenntnisse praktisch umsetzen. Praxiseinsätze sind in der Forschung & Entwicklung, im Prüfwesen/Qualitätswesen, in der Instandhaltung oder sogar im Management möglich. 

Abschluss

Bachelor of Science

Kooperationspartner

Die verschiedenen Standorte kooperieren mit unterschiedlichen Hochschulen

Ablauf

  • Studium an der kooperierenden Fachhochschule
  • Praxisphasen im Unternehmen
  • Auslandspraktikum an einem Standort der Continental AG
  • Teilnahme an Zusatzmaßnahmen (Seminaren, Englischunterricht, Besichtigungen etc.)
  • Dreimonatige Bachelorarbeit, die im Unternehmen - verbunden mit einer aktuellen Aufgabenstellung - erstellt wird

Ausbildungsdauer

7 Semester (3,5 Jahre)

Anforderungen

Abitur, Fachabitur

Aktuelle Angebote

Über folgenden Link gelangst Du in unserem Job Portal zu einer Übersicht aller aktuellen Ausbildungsangebote für den dualen Studiengang Software:

ausbildung.continental-jobs.de

Software Studiengänge

Studiengang KESS

Das duale Bachelor-Studium KESS ist ein Informatikstudium mit dem Schwerpunkt Embedded Systems. Der Fokus des Studiengangs liegt auf der Softwareentwicklung für eingebettete Systeme unter Einbeziehung elektrotechnischer Module.

Embedded Systems befinden sich in fast allen modernen elektronischen Geräten, vom Smartphone über das Kraftfahrzeug bis hin zur Waschmaschine. Eingebettete Systeme können beispielsweise Kfz-Funktionen bündeln, für die zuvor viele Steuergeräte notwendig waren.

Als Softwareentwickler für „Embedded Systems“ kannst Du Programmierkenntnisse mit Wissen über Elektrotechnik und Hardware kombinieren und Funktionen auf diese Weise optimieren. Der Bereich der Automotive Software ist hierbei ein besonders breites Einsatzfeld, aber auch in der Hausautomation, Medizintechnik oder Flugsicherung kommen Embedded Systems zum Einsatz.

Studiengang Softwaretechnologie

Die zunehmende Digitalisierung aller für ein Unternehmen relevanter Prozesse stellt hohe Anforderungen an die IT-Abteilungen. Neue Technologien müssen in kurzer Zeit bewertet und bei Bedarf im Unternehmen etabliert werden.

Neue Trends können sehr schnell zum kritische Erfolgsfaktor werden. Schlagworte wie Industrie 4.0 und die fortschreitende Vernetzung von Diensten zeigen das hohe Tempo dieser Entwicklung. Informationssysteme werden immer komplexer und stellen immer höhere Anforderungen an Entwickler und Nutzer. IT-Experten müssen daher in der Lage sein, sich schnell in neuen Zusammenhängen und neue Technologien in Softwaresystemen zurecht zu finden.

Der Bachelor-Studiengang qualifiziert die Studierenden praxisnah im Gebiet der Softwaretechnologie. Sie lernen die Bedeutung der Digitalisierung kennen und können deren Einfluss auf unternehmerische Prozesse abschätzen.