Mitarbeiter
© Thinkstock

Ganzheitliche Personalpolitik

Personalarbeit ist ein wesentlicher Teil unserer unternehmerischen Wertschöpfung. Ihr kommt im Rahmen unserer Wachstumsstrategie eine wichtige und wegbereitende Rolle zu.

Unsere Personalpolitik ist ganzheitlich und auf ein Füreinander ausgerichtet. In der Zusammenarbeit legen wir großen Wert auf die Beziehungen zueinander und darauf, dass die gemeinsamen Unternehmenswerte – Vertrauen, Gewinnermentalität, Freiheit und Verbundenheit – gelebt werden. Diese Werte bilden die Basis unserer Unternehmenskultur und prägen die Art und Weise, wie wir miteinander und mit unseren Kunden und Partnern umgehen.

Die Basis unserer Personalarbeit bilden zwei strategische Bereiche, in denen wir jeweils verschiedene HR-Projekte und -Initiativen durchführen:

  • Unter „Industrialize Best-Fit“ fassen wir Projekte und Systeme zusammen, die uns helfen, den hohen zukünftigen Bedarf an Mitarbeitern mit den passenden Fähigkeiten und Fertigkeiten zu decken.
  • Unter „Enable Transformation“ sind Programme gebündelt, mit denen wir den digitalen Wandel bei Continental begleiten, um die Chancen der Digitalisierung optimal zu nutzen.

 

„Industrialize Best-Fit“ – den Mitarbeiterbedarf passgenau decken

Weltweit 320.000 Bewerbungen im Angestelltenbereich im Jahr 2016 belegen, dass Continental für Menschen rund um den Globus ein höchst attraktiver Arbeitgeber ist. Gleichzeitig stellt diese hohe Zahl die personalbezogenen Systeme und Prozesse vor besondere Herausforderungen, denn es gilt, unseren Bedarf zu kennen und möglichst effizient den richtigen Bewerber für die richtige Stelle zu finden.

Wir arbeiten an einer Reihe eng miteinander verknüpfter Projekte im Rahmen der Verbesserung unserer HR-Daten und -Systeme, der Personalplanung, -beschaffung und -entwicklung. Mittelfristig suchen wir bei Continental nicht jemanden für eine Stelle, sondern für einen Bewerber die richtige Position im Unternehmen. Was zählt, ist der „Best-Fit“ einer Person zu einer vakanten Stelle, d. h. die Passgenauigkeit von Fertigkeiten, Fähigkeiten und Werten zur Tätigkeit und zu Continental. Je besser Mitarbeiter und Tätigkeit bei Continental zueinander passen, desto höher sind Arbeitszufriedenheit und Motivation als Schlüssel für Produktivität und Qualität.

 

„Enable Transformation“ – den digitalen Wandel begleiten

Die digitale Transformation stellt auch Continental vor große Herausforderungen, denn die Digitalisierung der Arbeitswelt verändert geltende und gewohnte Strukturen. Produktzyklen verkürzen sich weiter, Unternehmen müssen sich flexibel an neue Kundenbedürfnisse anpassen und schnell neue Geschäftsmodelle entwickeln. Gleichzeitig bietet die Digitalisierung unserem Unternehmen viele Chancen – bei der Erschließung neuer Märkte genauso wie bei der Qualifizierung unserer Mitarbeiter.

Unser Team aus dem Bereich Human Relations gestaltet die digitale Transformation aktiv mit. Wettbewerbsvorteile entstehen, wenn sich Unternehmen und Belegschaft schneller und flexibler als andere auf die neuen Bedingungen einstellen. Für Continental bedeutet das: Wir müssen agil, innovativ und vernetzt denken und handeln. Deshalb fördern wir vier wichtige Bereiche:

  • Diversity-Management – ist eine Voraussetzung für kreative Ideen und alternative Lösungsstrategien.
  • inspirierende Führungskultur – erhöht die Freude an Engagement und spornt zu Spitzenleistungen an.
  • flexible Arbeitsbedingungen – ermöglichen unseren Mitarbeitern, Freizeit und Arbeit in ein sinnvolles Gleichgewicht zu bringen.
  • lebenslanges Lernen und intensiver Wissensaustausch unserer Mitarbeiter – so entstehen die besten Lösungen für unsere Kunden.