Hauptverwaltung
© Continental AG

Offizieller Start: 4. Programm zur Sicherheit junger Fahrer

Shanghai/Hannover. Am 25. Oktober brachte Continental in Shanghai sein 4. Programm zur Sicherheit junger Fahrer auf den Weg. An der Eröffnungszeremonie nahmen Vertreter des Kommunalausschusses des Konstruktionsbüros für geistige Zivilisation in Shanghai, des Kommunalausschusses des kommunistischen Jugendverbandes in Shanghai, der Verkehrspolizei des Büros für öffentliche Sicherheit in Shanghai sowie Universitätsvolontäre, Safe Kids (China) und ca. 1.000 Mitarbeiter von Continental und ihre Angehörigen teil.

© Continental

Dr. Ralf Cramer, Vorstandsmitglied der Continental AG und Präsident und Vorstandsvorsitzender von Continental China sagte: „Bei Continental lag uns die ‚Sicherheit für alle‘ immer am Herzen. Im Rahmen der Entwicklung von Sicherheitsprodukten und -technologien betonen wir in unserer Öffentlichkeitsarbeit stets, wie wichtig sicheres Fahren ist, um dieses Konzept der Öffentlichkeit näher zu bringen und unseren Verbrauchern mehr Sicherheit hinter dem Steuer zu ermöglichen. Mithilfe unseres Sicherheitstrainingsprogramms für junge Fahrer möchten wir unsere langfristige Zusammenarbeit mit Safe Kids (China) weiter ausbauen und zur Verkehrssicherheit in China beitragen, um der ‚Vision Zero‘, einer Zukunft ohne Verkehrsunfälle, ein Stückchen näher zu kommen.“

© Continental

Das Konzept der Fahrsicherheit entwickelte sich im Laufe des Programms zu interaktiven Aktivitäten zur besseren Veranschaulichung der Prinzipien der Verkehrssicherheit. Aufgabe der Verkehrspolizei ist es hierbei, ihr Wissen rund um die Verkehrssicherheit und die mit der Fahrsicherheit verbundenen Prinzipien und Selbstdisziplin an die anwesenden jungen Fahrer weiterzugeben. Die Volontäre der Universitäten von Shanghai betreuten die interaktiven regionalen Aktivitäten, um mehr Fahrern die Bedeutung von Sicherheit im Straßenverkehr und der richtigen Fahrgewohnheiten zu vermitteln.