Geschenkübergabe

© Continental AG

ContiTech-Mitarbeiter spenden Weihnachtsgeschenke an bedürftige Kinder

Hannover, Dezember 2017. Soziales Engagement steht beim Technologieunternehmen ContiTech hoch im Kurs. So sammeln die Mitarbeiter am Standort Northeim jedes Jahr zur Weihnachtszeit Geldspenden, um benachteiligten Kindern in der Umgebung eine Freude zu machen. Auch 2017 wurden diese Tradition fortgesetzt und zahlreiche Weihnachtsgeschenke von den Spendengeldern organisiert.

„Das Engagement der Kollegen war wieder enorm“, so Michael Rose, Betriebsrat-Vorsitzender in Northeim. „Wir haben insgesamt mehr als 6.300 Euro zusammen bekommen. Dank dieser hohen Einnahmen profitierten dieses Jahr gleich fünf Einrichtungen von unserer Aktion.“

Zusätzlich zum Albert-Schweitzer-Kinderdorf Uslar, mit dem ContiTech diese Tradition bereits seit 53 Jahren pflegt, gehören dazu auch die Weperschule Hardegsen, die Stiftung Kinderheimat Neuhaus, der Tagestreff Oase und die Wartbergschule in Osterode.

Ganz oben auf den handgeschriebenen Wunschzetteln der Kinder standen Malstifte, Bausteine und Spiele, welche der Betriebsrat ihnen in buntverpackten Paketen überreichte. „Hautnah zu erleben, dass die Spenden unserer Belegschaft viele Kinderaugen zum Leuchten bringen ist der Höhepunkt unserer Weihnachtshilfe“, sagt Rose. „Da geht einem das Herz auf.“