Agritechnica 2017
© Continental AG

Continental auf der Agritechnica 2017

Seine neuesten technologischen Highlights für die Landwirtschaftsindustrie stellt das Technologieunternehmen Continental vom 12. bis 18. November auf der Agritechnica (Halle 3, Stand F19) in Hannover vor. 

Von Lösungen für die vorausschauende Wartung über Kamerasysteme, Displays und Katalysatoren bis hin zu Reifen.  

Sie finden uns in Halle 3, Stand F19.

„Daten sind unser Saatgut für die Zukunft“

Effiziente Höfe, vernetzte Acker, automatisierte Traktoren: Auf der Agritechnica haben Hans-Jürgen Duensing, Mitglied des Vorstands Division ContiTech und verantwortlich für die Off-Highway Initiative, und Nikolai Setzer, Mitglied des Vorstands Division Reifen, über Trends und Herausforderungen der Landwirtschaft der Zukunft gesprochen und Produkte und Systeme vorgestellt, die Antwort geben auf die Megatrends Digitalisierung, Automatisierung und Nachhaltigkeit. 

„Daten sind unser Saatgut für die Zukunft“, betont Duensing. „Sie sind Schlüssel für vorausschauendende Wartungskonzepte und werden für unsere Kunden weltweit wichtiger. Sie steigern die Effizienz, reduzieren Ausfallzeiten, erhöhen die Betriebssicherheit und senken dadurch signifikant Kosten.“ Effizienzsteigerung steht auch bei den neuen Premium-Radialreifen für den landwirtschaftlichen Betrieb im Vordergrund, die auf der Agritechnica Weltpremiere feierten: „Für die Produktivität landwirtschaftlicher Maschinen und die Qualität ihrer Arbeit ist der passende Reifen essentiell“, sagt Nikolai Setzer. „Mit unseren Landwirtschaftsreifen bauen wir unser Komplettangebot deshalb konsequent und langfristig aus.“

Video: Continental-Vorstände sprechen über Trends und Herausforderungen der Landwirtschaft der Zukunft. © Continental AG