img_pr_2014_10_10_fitness_karben_uv-data
© Continental AG

Ein Jahr Fitness-Training im Continental-Werk in Karben

  • Continental Elektronikwerk in Karben feiert 1. Jahr internen Fitnessbereich
  • „Gym Challenge“ motivierte 125 Mitarbeiter zum Training während der Sommermonate
  • Continental investiert in das Elektronikwerk


Karben, 9. Oktober 2014. Im Continental Elektronikwerk in Karben wird nicht nur in der Produktion kräftig gearbeitet. Seit dem 1. Juli 2013 können die Mitarbeiter dort – vom Azubi bis zum Management – in ihrer Freizeit Gewichte stemmen und an Fitness-Kursen teilnehmen. Inzwischen haben sich über 350 Mitarbeiter für die kostenfreie Teilnahme angemeldet und trainieren für ihre Gesundheit in dem neuen hellen Fitnessbereich in der Dieselstraße.

„Unsere Mitarbeiter optimieren kontinuierlich und mit hohem Engagement die verschiedenen Prozesse in unserem Elektronikwerk. Da hilft es allen, wenn der Arbeitgeber seinen Mitarbeitern die Möglichkeit bietet, ohne zusätzliche Anfahrtswege an ihrer eigenen Gesundheit und Fitness arbeiten zu können“, erklärt Standortleiter Jürgen Martin. So wurde auf insgesamt fast 400 Quadratmetern Platz geschaffen, um eine Trainingsfläche mit verschiedenen modernen Fitnessgeräten, einen Kursraum, Sport-Umkleiden und Duschen einzurichten. „Unsere konzernweite Strategie zum betrieblichen Gesundheitsmanagement sieht vor, dass wir unsere Mitarbeiter darin unterstützen, gesund zu arbeiten und gesund zu leben“, ergänzt Jürgen Martin.

Vor dem ersten Training wird jeder interessierte Mitarbeiter einem Fitness-Check unterzogen und erhält dann von Fitness-Trainer und Physiotherapeut Michael Amersbach ein ganz individuelles Trainingsprogramm: „So erhalten sowohl gesundheitsorientierte Einstiegssportler als auch ambitionierte Sportler im Rahmen der vielseitig angebotenen Gesundheits- und Trainingsangebote das jeweils passende Programm“, ist sich Michael Amersbach sicher.

Zum 1. Jubiläum initiierte Standortleiter Jürgen Martin mit Michael Amersbach eine Gym Challenge. „In den Sommermonaten wird tendenziell weniger trainiert, als im Winter. Ideal für die eigene Gesundheit ist jedoch ein regelmäßiges Trainingspensum“, erläutert Amersbach die Aktion. „So haben wir die ‚Gym Challenge‘ ausgerufen und am Ende die Teilnehmer mit den meisten Trainingseinheiten mit sportlichen Preisen belohnt“. Nach acht Wochen Gym Challenge stand fest: Die Aktion war ein voller Erfolg, denn insgesamt 125 Mitarbeiter haben während der Anwesenheit des Trainers auch in den Sommermonaten für ihre Gesundheit an den Geräten und in den Fitness-Kursen für ihre Gesundheit Kalorien verbraucht.

„Neben den kontinuierlich verbesserten Prozessen und Arbeitsbedingungen kommt es bei uns als Elektronikwerk natürlich auch auf eine ständige Modernisierung der Produktionslinien an“, zeigt Jürgen Martin auf. „Für einen neuen Produktionsanlauf haben wir gerade die Genehmigung erhalten, rund eine Million Euro in eine Produktionslinie zu investieren.“ Mit dieser Produktionslinie wird ein neuer Minicomputer, im Fachjargon Steuergerät genannt, für den Fahrzeuginnenraum eines deutschen Premium-Fahrzeughersteller produziert werden.

Continental in Karben: In Karben, 15 Kilometer nordöstlich von Frankfurt, produziert der Continental Automotive-Standort mit rund 950 Mitarbeitern eine breite Palette von Elektronikkomponenten für unterschiedliche Kontroll- und Steuergeräte, unter anderem für Kombi-Instrumente, Parkbremsen, Abstandsradartechnik, Füllstandssensoren und Klimabedienung sowie Leistungselektronikkomponenten für Hybrid- und Elektrofahrzeuge. Ergänzend bietet die Continental Engineering Systems (CES) eine umfangreiche Prototypenmanufaktur und Kleinserienfertigung an. Ebenfalls angesiedelt ist ein Qualitäts-Prüflabor mit den Kompetenzschwerpunkten Haptik und Gestik-Erkennung. Continental bildet in Karben jedes Jahr in den Berufen Elektroniker und Mechatroniker neue Fachkräfte aus. Zusätzlich entwickeln und produzieren in Karben rund 700 Spezialisten von ContiTech Fluid Technology Schlauchleitungen für die Automobilindustrie.

Kontakt

Enno Pigge

Enno Pigge Pressesprecher, Innovation & Technologie Telefon: +49 511 938-1622 E-Mail: