Dr. Frank Rabe

Dr. Frank Rabe ist neuer Leiter des Geschäftsbereichs Instrumentation & Driver HMI in der Division Interior

© Continental AG

Continental-Geschäftsbereich Instrumentation & Driver HMI unter neuer Leitung

  • Dr. Frank Rabe wird neuer Leiter Instrumentation & Driver HMI in der Division Interior
  • Der Geschäftsbereich Instrumentation & Driver HMI arbeitet an Möglichkeiten Informationen optimal aufzubereiten, zu priorisieren und zu vermitteln
  • Zum Produktspektrum zählen u.a. Kombi-Instrumente und Head-up-Displays

Babenhausen, 05. September 2016. Bei dem internationalen Technologieunternehmen Continental steht der Geschäftsbereich Instrumentation & Driver HMI ab 01. Oktober 2016 unter der Leitung von Dr. Frank Rabe.

Dr. Rabe startete seine berufliche Laufbahn 1995 im Healthcare Geschäftsbereich von Siemens in Erlangen. Hier arbeitete er fünf Jahre im Bereich Magnetresonanztomographie, zuletzt als Leiter der Software-Entwicklung.

Im Jahr 2000 wechselte Dr. Rabe als Leiter Forschung und Entwicklung zum Geschäftsbereich Software Komponenten und Workstations. 2004 wurde er Leiter Research and Development des Geschäftsbereichs Ultrasound in Mountain View in Kalifornien.

Nach seiner Rückkehr im Jahr 2006 arbeitete er im Automotive Geschäftsbereich von Siemens, wo er Leiter Forschung und Entwicklung in der Multimedia Business Unit in Wetzlar wurde. Ab 2008 war er Leiter Forschung und Entwicklung der Business Unit Infotainment & Connectivity in der Continental AG, die Siemens VDO ein Jahr zuvor übernommen hatte.

Im November 2010 zog Dr. Rabe nach Shanghai, China, wo er für das weltweite Geschäft der asiatischen Kunden des Infotainment & Connectivity Geschäftsbereichs verantwortlich zeichnete.

Der 52-jährige war in den vergangenen drei Jahren Leiter Qualität und Umwelt Konzern bei der Continental AG.

Im Geschäftsbereich Instrumentation & Driver HMI arbeitet Continental an Möglichkeiten Informationen für den Fahrer optimal aufzubereiten und zu vermitteln. Mit ganzheitlichen Lösungen für die Mensch-Maschine-Schnittstelle erreicht Continental, dass Fahrer intuitiv genau die Informationen erhalten, die sie während der Fahrt benötigen. Deshalb ist das Priorisieren von Informationen, die je nach Fahrzeug und Fahrsituation auf unterschiedlichen Anzeigeflächen dargestellt werden, einer der Schwerpunkte von Continental. Darüber hinaus werden innovative Bedienelemente zur intuitiven Steuerung unterschiedlicher Funktionen entwickelt, wozu sowohl einzelne Komponenten als auch integrierte Systeme und vollständige Cockpitmodule für alle Fahrzeugklassen und Anwendungsfälle zählen.

Kontakt

Sebastian Fillenberg

Sebastian Fillenberg Externe Kommunikation Division Interior Sodener Straße 9 D-65824 Schwalbach am Taunus Telefon: +49 6196 87-3709 Fax: +49 6196 8779-3709 E-Mail: