01_Continental_Cooperation with Mol

© Continental AG

TOC 2017: Continental gibt ,smarte’ Kooperation mit MOL bekannt

  • iTire: Continental liefert TractorMaster mit integriertem Reifensensor für MOL Terminal-Zugmaschinen
  • ContiPressureCheck-Daten werden in Dashboard der Zugmaschinen integriert

 

Continental und MOL haben bei der diesjährigen TOC bekanntgegeben, dass MOL Terminal-Zugmaschinen künftig als intelligenten Continental-Reifen mit integriertem Reifensensor verfügbar sein werden. © Continental AG

Hannover/Amsterdam, 27. Juni. Continental Commercial Specialty Tires (CST) und MOL, der belgische Hersteller von Zugmaschinen und Anhängern für den Hafeneinsatz, haben bei der TOC in Amsterdam bekannt gegeben, dass Terminal- und RoRo-Zugmaschinen aus dem Hause MOL ab sofort mit dem Continental TractorMaster als iTire verfügbar sind. Der Reifen wird ab Werk mit vorinstalliertem Reifensensor geliefert. Er misst konstant Reifendruck und -temperatur und überträgt die Informationen in Echtzeit über das ContiPressureCheck System an das Dashboard in der Fahrerkabine der MOL Zugmaschinen. Dadurch erhalten Fahrzeugführer einfach und komfortabel Warnhinweise, wenn Reifendruck und -temperatur fehlerhaft sind.   

„Die erste MOL RM255/4x4 RoRo-Zugmaschine mit intelligenten Reifen von Continental wurde im Februar an den Ashod Hafen in Israel ausgeliefert“, sagt Marc Vandenberghe, Project Engineer bei MOL. „Hafenbetreiber, die ihre Fahrzeuge flexibel rund um die Uhr einsetzen wollen, schätzen die Möglichkeit, zugleich Luftdruck und Reifentemperatur in Echtzeit zu messen“, ergänzt Reinhard Klant, Key Account Manager Material Handling EMEA / Sales Manager Benelux Markets bei CST. “Die Kosten für Reifen gehören nach wie vor zu den vier größten Kostentreibern in Container Terminals. Dabei ist Unterdruck nach unseren Erfahrungen der Hauptgrund für eine kurze Lebensdauer der Reifen. Mit ContiPressureCheck können Flottenbetreiber wichtige Betriebskosten sparen und Ausfallzeiten vermeiden.“

Continental liefert seit 2013 Reifen an MOL. „Die Integration unseres ContiPressureCheck Systems in das Dashboard der Zugmaschinen ist ein wichtiger Meilenstein unserer Partnerschaft mit MOL. Dank der exzellenten Zusammenarbeit zwischen MOL und Continental in Belgien waren wir in der Lage, diese ‚smarte‘ Kooperation innerhalb von nur drei Monaten umzusetzen“, so Klant. „Unser Ziel ist es, unseren gemeinsamen Kunden integrierte Lösungen zu bieten, die ihren betrieblichen Erfolg steigern“, schlussfolgern Vandenberghe and Klant übereinstimmend.

Das ContiPressureCheck System kann für alle Luftreifen bestellt und mit verschiedenen Telematiklösungen wie der yard reader station kombiniert werden.

Kontakt

Anika Hannig

Anika Hannig Pressesprecherin Commercial Specialty Tires Telefon: +49 511 938-2533 Fax: +49 511 938-2570 E-Mail: