04_2017_Continental_Staplercup

© Continental AG

StaplerCup: Weltmeister-Feeling auf Continental Reifen

  • Continental Commercial Specialty Tires (CST) unterstützt als offizieller Partner erneut das Finale des StaplerCups
  • Technische Partnerschaft als Grundlage für innovative Weiterentwicklungen
  • 360-Grad Kamera: System für Stapler entlastet den Fahrer


Continental CST, offizieller Sponsor des StaplerCup Finales. © Continental AG

Hannover/Aschaffenburg, 14. September 2017. Es ist wieder soweit: Vom 14. bis 16. September 2017 treten zum zwölften Mal auf dem Aschaffenburger Schlossplatz die besten Gabelstapler-Fahrer der Welt gegeneinander an. Die internationalen Teilnehmer des StaplerCup Finales rangieren und stapeln um die Wette, um begehrte Titel wie „Deutscher Meister“ oder „International Team Champion“ zu erlangen. Veranstalter und offizieller Ausrüster der internationalen Meisterschaft im Staplerfahren ist seit 2005 Linde Material Handling. Auch Continental ist in diesem Jahr erneut am Start: Der Bereich Commercial Specialty Tires (CST) des internationalen Technologiekonzerns unterstützt seit vielen Jahren als Partner und seit drei Jahren als offizieller Sponsor das StaplerCup Finale und sorgt für optimale Wettkampfbedingungen. Alle im Finale eingesetzten Linde Fahrzeuge sind mit robusten und hochwertigen Vollreifen von Continental CST ausgestattet. Die optimale Bereifung sorgt dafür, dass die Fahrer durch Schnelligkeit und Präzision im Parcours überzeugen und sicher ihren Weg zum Weltmeister-Titel einschlagen.

Technische Partnerschaft mit hoher Innovationskraft

Continental CST und Linde Material Handling haben in der Vergangenheit bereits das hohe Innovationspotenzial der gemeinsamen Partnerschaft unter Beweis gestellt. Im Jahr 2012 thematisierte Linde Material Handling das Thema Humanschwingungen: Neben vielen weiteren Komponenten tragen die Reifen zu einem großen Teil zur Federung des Gesamtfahrzeuges bei – und haben somit Einfluss auf die Gesundheit der Staplerfahrer. Continental CST entwickelte daraufhin den Vollreifen CS20, der stärker als Vorgängermodelle dem Thema Rechnung trägt. Durch die Reifenkonstruktion mit geschlossenen Flanken und geschlossenem Mittelband minimiert er Vibrationen und Erschütterungen im Fahrzeug, sorgt für maximale Laufruhe und steigert so den Komfort während der Fahrt. Auch bei schwierigen Lenk-, Dreh- und Wendemanövern bietet der Vollreifen beste Seitenstabilität und damit Sicherheit für den Fahrer. Der CS20 ist seither Erstausstattungsreifen bei Linde Material Handling und trägt zu einer optimierten Federung der Flurförderzeuge zugunsten von Komfort und Gesundheit der Fahrer bei. Beide Unternehmen leisten somit ihren Beitrag zu einer sichereren und komfortableren Mobilität.

360 Grad sicher: Continental zeigt 360-Grad-Kamera für Stapler

Die 360-Grad-Kamera ermöglicht einen Rundum-Blick um den Stapler und macht damit das Manövrieren einfacher, sicherer und effizienter © Continental AG

Erstmalig auf dem StaplerCup zeigt Continental ein für Gabelstapler angepasstes Modell der 360-Grad-Kamera. Diese intelligente Lösung nimmt dem Fahrer den „Chamäleon-Blick“ ab und macht damit das Manövrieren des Staplers einfacher, sicherer und effizienter. Das System erlaubt dem Fahrer dank vier Fischaugen-Kameras mit einem Blickwinkel von mehr als 180° und einem Steuergerät eine 360°-Sicht um den gesamten Stapler. Es eliminiert den toten Winkel und ermöglicht es, durch Kombination der verschiedenen Kameras beliebige Ansichten um das Fahrzeug zu erhalten. Das bietet zahlreiche Vorteile – in der Wettbewerbssituation genau wie im Alltag. Das System erleichtert das präzise Rangieren des Staplers. „Neben Spaß und Begeisterung steht beim Linde StaplerCup stets das Thema Sicherheit und Unfallvermeidung im Mittelpunkt“, sagt Michael Bott, Verkaufsleiter Ersatzreifengeschäft Deutschland bei Continental. „Mit dem Surround View System kann Continental Linde und seinen Kunden eine hervorragende Ergänzung zu unseren Reifen anbieten, die die Sicherheit von Fahrzeug und Fahrern fundamental erhöht – alles aus einer Hand“. Das System für Stapler befindet sich aktuell noch in der Entwicklung, soll aber in den kommenden Jahren serienfähig auf den Markt gebracht werden.

Kontakt

Anika Hannig

Anika Hannig Pressesprecherin Commercial Specialty Tires Telefon: +49 511 938-2533 Fax: +49 511 938-2570 E-Mail: