2018_11_27Contiarena Park App 5 web
© Foto: Tino Lex

Neu am Parkplatz der Continental Arena: Bezahlen per Smartphone

Regensburg, 27. November 2018. Erstmals zum Heimspiel des SSV Jahn gegen den 1. FC Köln am Freitag, 07. Dezember, können Besucher die Parkgebühren für die Parkplätze direkt an der Continental Arena per Mobiltelefon bezahlen. Möglich macht dies eine neue Funktion in der von Continental entwickelten App „Parkpocket“.

„Parkpocket“ ist sowohl für Android im Google Playstore als auch für iOS im Apple App Store kostenlos verfügbar. Nach der erstmaligen Registrierung und Hinterlegung der Kreditkartendaten kann man das Autokennzeichen eingeben, das Parkticket bequem online lösen und bezahlen, sofern man sich im so genannten Geofencing-Bereich auf dem Parkplatz der Continental Arena befindet und in der App eingeloggt ist. Die Kreditkartendaten werden vom Zahlungsdienstleister BS Payone gespeichert, einem Tochterunternehmen der Sparkassen Finanzgruppe. „Das bietet unseren Gästen einen innovativen und praktischen Service“, betont Geschäftsführer Manfred Koller von das Stadtwerk.Arenen. „Wir können uns durchaus vorstellen, diesen Service auf andere Parkflächen und -häuser auszuweiten.“ „Wir freuen uns, den Parkprozess für Gäste der Continental Arena komfortabler zu gestalten und gehen damit einen Schritt weiter in unserer Entwicklung rund um Mobitity Services“, so Stefan Bader, ehemaliger Parkpocket-Gründer und nun Leiter Continental Parking.

© Foto: Tino Lex

Zur Verfügung stehen derzeit im Bereich der Continental Arena grundsätzlich drei Tickets: das Pendlerticket und das Monatsticket für den P + R-Service, sofern kein Spieltag des SSV Jahn angesetzt ist, sowie das Spieltagticket. Bei den Heimspielen steht nur die Funktion „Spieltagticket“ zur Verfügung und umgekehrt an spielfreien Tagen die anderen beiden Tickets. Zusätzlich stehen insgesamt zwölf Parkscheinautomaten verteilt auf den drei Parkplätzen P1, P2 und P3. Alle, die nicht den Service der App nutzen, müssen hier ein Parkticket à vier Euro ziehen und den Parkschein gut sichtbar ins Auto legen, bevor sie in die Arena gehen. Die Besucher sollten die vier Euro passend haben; die Automaten haben wie die im Stadtgebiet Regensburg keine Wechselgeld-Funktion. Wer keinen gültigen Parkschein im Auto oder die Gebühr nicht per App bezahlt hat, was der Kontrolleur mit der Inspektoren-App von „Parkpocket“ überprüfen kann, muss eine Strafgebühr von 25 Euro bezahlen. Das neue Bezahlsystem soll verhindern, dass sich während des Kassierens im Einfahrtsbereich Staus bilden, die teils auch bis zur Autobahn zurückreichten.

© Foto: Tino Lex

Zu „Parkpocket“

Seit April 2013 setzt sich das frühere Startup „Parkpocket“ mit mobilen Lösungen für Parkplatzprobleme in Großstädten auseinander. Im Jahr 2017 wurde das Unternehmen von Continental übernommen. Ziel ist es, die Marke unter dem Continental-Schirm zu einem Fullservice-Dienstleister im Bereich Smart Parking auszubauen und das Serviceportfolio weltweit sowohl vertikal als auch horizontal sukzessive auszurollen.

Weitere Informationen zu den „Parkpocket“-Services gibt es unter parkpocket.com. Weitere Informationen zum Spieltag des SSV Jahn gegen den FC.Köln in der Continental Arena Regensburg findet man unter ssv-jahn.de, Informationen zur Continental Arena und dem P + R-Service unter continental-arena.com.

Kontakt

Eva Appold

Eva Appold Leiterin Kommunikation ITS Division Interior Telefon: +49 6196 87-2593 Fax: +49 6196 87-792593 E-Mail: