Continental AG

© Continental AG

Premiere auf der Automechanika: Filter ergänzen Continental-Portfolio für den Kfz-Ersatzteilmarkt

  • Programm umfasst Öl-, Kraftstoff-, Luft- sowie Innenraumfilter in Erstausrüsterqualität
  • Schutz für Einspritzsysteme, Motoren und Insassen vor Schmutz, Abrieb, Feinstpartikeln sowie Feuchtigkeit
  • Kooperation mit italienischem Filterhersteller UFI Filters

 

Frankfurt, 11. September 2018. Auf der Automechanika zeigt das Technologieunternehmen Continental erstmals seinen jüngsten Neuzugang im Portfolio für den Pkw-Aftermarket. Ab Anfang 2019 steht Händlern, Werkstätten und Autofahrern eine umfangreiche Auswahl an Öl-, Kraftstoff-, Luft- und Innenraumfiltern in Erstausrüsterqualität zur Verfügung. Dafür kooperiert Continental mit UFI, einem der weltweit führenden Filterhersteller und bietet dessen Portfolio unter dem Markennamen Continental in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Benelux-Ländern und Skandinavien an. „Mit der OE-Kompetenz und seiner umfangreichen Forschungsabteilung ist UFI hier genau der richtige Partner für uns“, erklärt Peter Wagner, Leiter des Geschäftsbereichs Independent Aftermarket bei Continental. „Denn wir teilen die Philosophie, hohen Aufwand in der Forschung und Entwicklung zu betreiben.“

Ab Anfang 2019 steht Händlern, Werkstätten und Autofahrern eine umfangreiche Auswahl an Öl-, Kraftstoff-, Luft- und Innenraumfiltern von Continental zur Verfügung. © Continental AG

Lösungen für alle Ansprüche und Anwendungen

Mit dem kompletten Filterprogramm bietet Continental zuverlässigen Schutz für Einspritzsysteme, Motoren und Innenräume vor Schmutz, Abrieb, Feinstpartikeln sowie Feuchtigkeit – aus einer Hand. Dank der technischen Kompetenz und der hohen Intensität der Materialforschung sind sämtliche Filtermedien in hohem Maße für den jeweiligen Anwendungsfall optimiert.

Die Öl-Filterlösungen von Continental aus Synthetikfasern oder Zellulose und Harz eignen sich für alle Ölspezifikationen. © Continental AG

Die Öl-Filterlösungen aus Synthetikfasern oder Zellulose und Harz eignen sich für alle Ölspezifikationen – darunter auch neue “long life”-Öle – sie werden zuverlässig von verunreinigenden Stoffen wie Ruß und Biodiesel gereinigt. Erhältlich sind die Filter in zwei Ausführungen: Filtermedien aus Synthetik oder Glasfaser sowie Filtermedien auf Zellulosebasis.

Die aus recycelbaren Materialien gefertigten Benzin- und Dieselfilter haben einen erhöhten Filterwirkungsgrad: Sie halten auch kleinste Partikel bis zu 4 μm zurück und beugen Verschleiß und Leistungsverlusten vor. Zudem sorgen sie dafür, dass im Kraftstoff enthaltenes Wasser keine Schäden im Motor anrichtet. Der Abscheidegrad der Filter für im Kraftstoff enthaltenes Wasser ist nach dem ISO-Standard 16332 zertifiziert und liegt bei 95 Prozent. Dieser hohe Koaleszens-Effekt wird durch das patentierte Verfahren der Tiefenfiltration mit mehreren Polymer-Schichten von unterschiedlicher Porosität erreicht. Bei Dieselfiltern ist UFI Weltmarktführer in der Belieferung der OEM. Diese Produkte sind in den genannten Ländern künftig über Continental zu beziehen.

Die aus recycelbaren Materialien gefertigten Benzin- und Dieselfilter von Continental haben einen erhöhten Filterwirkungsgrad: Sie halten auch kleinste Partikel bis zu 4 μm zurück und beugen Verschleiß und Leistungsverlusten vor. © Continental AG

Geringerer Kraftstoffverbrauch ist auch ein wichtiges Ziel bei Luftfiltern: Die hohe Schmutzaufnahmekapazität der Luftfilter sorgt für freie Ventile und Einspritzdüsen. So sinken auch die Schadstoffemissionen wie UFI berichtet.

Die hohe Schmutzaufnahmekapazität der Luftfilter von Continental sorgt für freie Ventile und Einspritzdüsen. © Continental AG

Innenraumfilter bietet Continental in zwei verschiedenen Ausführungen: entweder Pollenfilter aus synthetischem Vliesmaterial oder aus Vliesstoff mit Aktivkohle. Letztere machen es auch Partikeln von 0,01 bis 2 μm wie Gas, Bakterien, Pilzen oder Gerüchen unmöglich, in den Innenraum vorzudringen.

Innenraumfilter bietet Continental in zwei verschiedenen Ausführungen: entweder Pollenfilter aus synthetischem Vliesmaterial oder aus Vliesstoff mit Aktivkohle. © Continental AG

Kontakt

Christopher Schrecke

Christopher Schrecke Leiter Externe Kommunikation Commercial Vehicles & Aftermarket Continental Telefon: +49 69 7603 2022 Fax: +49 69 7603 88 2313 E-Mail: