Continental AG
© Continental AG

Flotte, Werkstatt und Handel vernetzt: Carat setzt auf Continentals RVD-Plattform

  • Online-Serviceplattform für Gewerbekunden läuft im Testbetrieb
  • Weiterer Kunde für RVD-Plattform von Continental, die Fahrzeugdaten liefert
  • Vernetzung der gesamten Wertschöpfungskette bis hin zum Teilemanagement

 

Frankfurt, 11. September 2018. Continental gewinnt weitere Kunden für seine Remote Vehicle Data Plattform (RVD): Die Einkaufskooperation Carat setzt für die Online-Serviceplattform innerhalb ihres Digitalisierungsprojektes Mecanto auf das Know-how des Technologieunternehmens. Die Zusammenarbeit umfasst die Hardware sowie die Anbindung an die RVD-Plattform. Für die Pilotphase hat Continental bereits die ersten Bluetooth®-Dongles ausgeliefert. Gewerbliche Kunden erhalten mit der Lösung von Carat wichtige Tools für ihr Flottenmanagement und können den Wartungs- und Reparaturbedarf ihrer Fahrzeuge bequem überwachen und effizient steuern. Werkstätten wiederum können ihre Flottenkunden optimal beraten und so die Kunden binden, Teilelieferungen können besser geplant werden. Die Fahrzeugdaten dafür liefert Continental. Die Testphase läuft noch bis Dezember. Im Laufe des Jahres 2019 will Carat die Plattform stufenweise in den deutschen Markt einführen.

„Diese Anwendung mit Fokus auf den B2B-Bereich ist ein hervorragendes Beispiel für die Vielzahl der Geschäftsmodelle und vernetzen Dienste, die unsere RVD-Plattform ermöglicht“, sagt Peter Wagner, Leiter des Geschäftsbereichs Independent Aftermarket bei Continental. Thomas Vollmar, Geschäftsführer der CARAT Unternehmensgruppe, ergänzt: „Das Besondere unserer Lösung liegt in der digitalen Vernetzung aller Stufen der Wertschöpfungskette – vom Flottenmanager über die Werkstatt bis hin zum Teilegroßhandel. Wir bilden den Prozess ganzheitlich ab und gehen über die Auftragsvermittlung an die Werkstatt noch hinaus.“ Grundlage für den Dienst sind die vom OBD-Dongle von Continental per Ferndiagnose übermittelten herstellerspezifischen wie standardisierten Fahrzeugdaten – darunter Parameter wie Kilometerstand und Distanz bis zum nächsten Service sowie Informationen zum Zustand von Batterie und Bremsen. „Die große Flexibilität der RVD-Lösung durch ihren modularen Aufbau sowie die Breite möglicher Anwendungen hat uns überzeugt“, betont Vollmar.

Continental liefert für die Online-Serviceplattform von Carat die Hardware sowie die Anbindung an die RVD-Plattform. © Continental AG

Plattform steht allen Marktteilnehmern offen

Betriebe mit Flotten können über die Plattform und ein entsprechendes Onlineportal den Zustand ihrer Fahrzeuge im Blick behalten und Werkstatttermine direkt buchen. Mit Abschluss dieses Schrittes wird die gesamte nachgelagerte Prozesskette aktiviert: Die Werkstatt erhält die Buchungsbestätigung, der nächstgelegene Großhändler bekommt den Auftrag zur Auslieferung der benötigten Teile. Continental stellt hierfür mit seiner RVD-Plattform den Echtzeitzugriff auf herstellerspezifische Fahrzeugdaten via Dongle, die fahrzeugabhängige Konfiguration des Dongles sowie das Geräte- und Datenmanagement zur Verfügung. Dabei legt Continental höchsten Wert auf die Datensicherheit, sodass Nutzer jederzeit die Kontrolle darüber haben, wer ihre Daten nutzen kann und darf. Der Service steht allen Marktteilnehmern offen: Jeder Flottenmanager, jede Werkstatt, jeder Großhändler und jeder Industriepartner wird sich für Mecanto registrieren und seinen Nutzen daraus ziehen können.

Kontakt

Christopher Schrecke

Christopher Schrecke Leiter Externe Kommunikation Commercial Vehicles & Aftermarket Continental Telefon: +49 69 7603 2022 Fax: +49 69 7603 88 2313 E-Mail: