Digitale Reifenüberwachungssystem ContiConnect

© Continental AG

ContiConnect: Digitale Reifenüberwachung für den gesamten Fuhrpark entlang der industriellen Lieferkette

Hannover Messe 2018

  • Continental zeigt kürzlich gelaunchtes Reifenüberwachungssystem ContiConnect auf Hannover Messe
  • Kooperation: Continental Engineering Services (CES) steuert als Kooperationspartner Hard- und Software-Komponenten bei

Hannover, 23. April 2018. Innovative und vernetzte Services und Dienstleistungen sind das Herzstück einer zukünftigen Mobilität – und das entlang der gesamten industriellen Lieferkette. Bereits heute nutzen acht von zehn Unternehmen digitale Lösungen für den Gütertransport. Als Teil seines breiten Portfolios an digitalen Lösungen für die Intralogistik präsentiert Continental das digitale Reifenüberwachungssystem ContiConnect auf der diesjährigen Hannover Messe. Die Lösung zur Fernüberwachung von Reifen wurde kürzlich offiziell eingeführt. Der erfolgreiche Launch von ContiConnect ist ein weiteres Beispiel für die bereichsübergreifende Zusammenarbeit bei Continental: Die Lösung wurde von Continental Reifen in Kooperation mit Continental Engineering Services (CES) entwickelt. CES stellte dabei Soft- und Hardware-Komponenten für ContiConnect zur Verfügung. Die Reifensensoren werden im Continental Automotive Werk in Toulouse hergestellt.

Als Teil seines breiten Portfolios an digitalen Lösungen für die Intralogistik präsentiert Continental das kürzlich eingeführte, digitale Reifenüberwachungssystem ContiConnect auf der diesjährigen Hannover Messe. © Continental AG

​​​​​​​

Reifensensor: Intelligenz von innen

Mit Hilfe von Sensoren im Inneren des Reifens ermöglicht die Lösung, die Effizienz von Fahrzeugen zu maximieren und sendet einen Alarm, sobald der Reifendruck vom definierten Richtwert abweicht. Mit Hilfe dieser Informationen können Pannen verhindert, Wartungskosten gesenkt und die Betriebszeit des Fahrzeuges verlängert werden. ContiConnect ermöglicht es Fuhrparkmanagern proaktiv zu handeln anstatt auftretende Probleme sowohl für einzelne Fahrzeuge als auch für den ganzen Fuhrpark erst im Nachhinein beheben zu können.

ContiConnect: Flottenlösung

Die von dem Sensor erfassten Daten werden von einer Yard Reader Station gesammelt und an das Backend gesendet, wo die Daten anschließend analysiert und interpretiert werden. Die Yard Reader Station befindet sich an häufig von der Flotte frequentierten Orten wie Waschplätzen, Tankstellen oder anderen Kontrollpunkten.

Das browserbasierte Web-Portal bietet eine große Anzahl an Anzeigeoptionen. Es zeigt unter anderem die Historie der Reifendaten und ermöglicht so eine nachträgliche Analyse der Daten. Es ermöglicht eine Fernüberwachung der gesamten Flotten-Reifenleistung durch den Fuhrparkmanager.

ContiPressureCheck: Lösung für Einzelfahrzeuge

Neben ContiConnect, der Lösung für den gesamten Fuhrpark, bietet Continental mit ContiPressureCheck auch ein System für einzelne Fahrzeuge. Das System liefert die Reifendaten direkt auf ein Display in der Fahrerkabine oder an das Handheld-Tool und warnt, sobald der Zustand des Reifens kritisch wird. Es kann auch in Lösungen von Drittanbietern integriert werden, um eine Fahrzeugüberwachung rund um die Uhr zu gewährleisten. ContiPressureCheck hat sich bereits seit fünf Jahren erfolgreich im Markt etabliert und ist in 47 Ländern erhältlich.

Kontakt

Anika Hannig

Anika Hannig Pressesprecherin Commercial Specialty Tires Telefon: +49 511 938-2533 Fax: +49 511 938-2570 E-Mail: