Satellit
© ContiTech

Continental erweitert Portfolio für nordamerikanische Bauindustrie

  • Continental bietet Lösungen für sichere, effizientere, saubere und komfortabler Mobilität
  • Kunden erhalten maßgeschneiderte Lösungen für alle Bereiche aus einer Hand
  • Portfolio-Erweiterung: Reifen für Bau- und Erdbewegungsindustrie
  • 360-Grad-Kamerasysteme für sicheres Manövrieren und präzises Positionieren der Fahrzeuge
  • Lösungen zur Gewichtsreduzierung, Kraftstoffersparnis und weniger Geräusche und Vibrationen

Las Vegas, USA, 7. März 2017. Das internationale Technologieunternehmen Continental baut sein Industriegeschäft weiter aus. Technologien für Bau-, Agrar- sowie Transport-Fahrzeuge und Maschinen rücken besonders im nordamerikanischen Markt zunehmend in den Fokus. „Digitalisierung ist auch im sich wandelnden Baugewerbe einer der zentralen Trends. Gerade in diesem effizienzgetriebenen Sektor stellt sich die Frage, wie sich der größtmögliche Nutzen erzielen lässt. Dabei hören wir genau auf die Wünsche unserer Kunden, um so höchsten, gegenseitigen Nutzen zu erzielen“, sagt Hans-Jürgen Duensing, Continental-Vorstandsmitglied, und ergänzt, dass die CONEXPO-CON/AGG 2017 in Las Vegas eine hervorragende Möglichkeit sei, wichtige Kundenbeziehungen aufzubauen und weiter zu stärken. Mit den Produkten und Dienstleistungen von Continental trage das Unternehmen zu einer sicheren, effizienten, sauberen und komfortablen Mobilität bei. 

Am Stand C32986 in Central Hall 3 zeigt Continental maßgeschneiderte Lösungen, darunter Produkte, Systeme und Dienstleistungen, die speziell für die Bauindustrie entwickelt wurden und auf die individuellen Kundenbedürfnisse eingehen – alles aus einer Hand. Das Produktportfolio, das bei CONEXPO-CON / AGG zu sehen ist, umfasst Erdbewegungs- und Baureifen, Transportbänder, Gummiraupenketten, Industrieschläuche, Antriebsriemen, Systeme zur Schwingungsisolierung, fortschrittliche Mehrzweckinstrumente und Displays, 360-Grad-Kameras und Steuereinheiten sowie eine Vielzahl von Dienstleistungen.

Mit sechs ausgestellten Reifen, darunter auch die Conti Earth-Serie und der neue TeleMaster, reagiert Continental auf die Bedürfnisse der Kunden aus der Erdbewegungs- und Bauindustrie und erweitert das Angebot an Spezialreifen. Den Trend zum vernetzten Fahrzeug, das den Fahrer durch die übersichtliche Darstellung von Informationen entlastet, bedient Continental mit seinen umfangreichen Instrumentierungslösungen, die vom Rundinstrument bis hin zum voll programmierbaren 12 Zoll Terminal reicht. Die Display- und Terminallösungen optimieren den Arbeitsalltag auf der Baustelle. Eine Telematikeinheit an Bord des Fahrzeugs überträgt Daten vom und ins Fahrzeug. Damit leistet Continental einen wichtigen Beitrag zur Effizienzsteigerung. Auch beim Leasing von Maschinen können Daten über Einsatzdauer und -ort für die Abrechnung gespeichert werden. 

Messepremiere für Erdbewegungs- und Baureifen

Continental präsentiert auf der CONEXPO-CON/AGG 2017 sechs Erdbewegungs- und Baureifen, darunter auch den TeleMaster und den EM-Master E3/L3. Beide Reifen feiern in Las Vegas ihre Messepremiere. Der TeleMaster bietet höchste Stabilität und Traktion auf verschiedenen Untergründen und eignet sich ideal für Telehandler, die insbesondere auf dem nordamerikanischen Markt in der Bauindustrie weit verbreitet sind. Der TeleMaster ist der erste OTR-Vollreifen im Portfolio der Continental-Spezialreifen. Für eine sichere und komfortable Fahrt auf morastigem, weichem Untergrund sorgt der EM-Master E3/L3. Er ist Teil der ContiEarth-Reihe, die speziell auf die Anforderungen im Erdbewegungssektor zugeschnitten ist.

Ebenfalls ausgestellt sind der EM-Master E4/L4 und der RDT-Master, beide Teil des Conti-Earth Portfolios. Sie verfügen über Ganzstahl-Radialkarkassen, die eine hervorragende Schnitt- und Schlagfestigkeit gewährleisten und gleichzeitig einen guten Kraftstoffverbrauch garantieren. Der DumperMaster E4 punktet mit hoher Belastbarkeit unter extremen Bedingungen und der MPT 70E eignet sich gleichermaßen für harte Aufgaben auf der Baustelle und im Gelände. Mit diesen sechs Reifen erweitert Continental sein umfangreiches Bau- und Erdbewegungs-Reifenportfolio und intensiviert sein Engagement in diesen Branchen. 

Mehr Sicherheit und Komfort für Baufahrzeuge und Maschinen

Ob in der Bauindustrie oder im Maschinenbau, Hersteller statten Fahrzeugkabinen immer hochwertiger aus und legen zunehmend Wert auf möglichst viel Komfort. Der modular aufgebaute Fahrerarbeitsplatz von Continental sorgt für einen äußerst flexibel gestaltbaren und nutzerfreundlichen Arbeitsplatz, dessen Ausstattung sich auf zahlreiche Anwendungsfälle und Kundenwünsche anpassen lässt. Alle Schalter sind in Reichweite positioniert und bei Bedarf können durch zusätzliche Panels auch Überkopf-Schalter abgelöst werden. Eine minimalistische Ausstattung des Cockpits lässt sich damit ebenso umsetzen wie eine umfassende High-End-Version.

Darüber hinaus ermöglichen integrierte und nachrüstbare Kamerasysteme eine 360-Grad-Rundum-Überwachung der Fahrzeuge. Das ProViu ASL360 Kamerasystem ermöglicht dem Maschinenführer Rundumsicht durch den bloßen Blick auf den Bildschirm. Damit ermöglicht das System es, auch Bereiche einzuschätzen, die normalerweise nicht oder nur schwer einzusehen sind. Es spart Zeit und Geld bei gleichzeitiger effizienter Steuerung und präziser Positionierung der Maschine.

Diese Sicherheit wird mit ProViu Mirror nicht nur beibehalten, sondern vielfach multipliziert. Dank Displays an der A-Säule im Inneren der Fahrerkabine profitiert der Fahrzeugführer von einem erweiterten Sichtbereich. Dadurch werden außerdem aerodynamische Widerstände reduziert und die Kraftstoffeffizienz erhöht, da Außenspiegel nicht mehr benötigt werden. Ein elektronisches Sonnenschutzsystem sorgt für zusätzlichen Komfort und Sicherheit.

Gewichts- und kraftstoffsparende Lösungen, die Geräusche und Erschütterungen reduzieren

Continental bietet Lösungen, um Gewicht, Kraftstoff und Emissionen zu sparen. Außerdem werden Technologien zur Schwingungsisolation vorgestellt, die Geräusche minimieren und damit den Komfort von Fahrzeugen und Maschinen für die Bauindustrie erhöhen. Luftfedern und Balgzylinder bieten einen Mehrwert gegenüber Lagerungen mit Stahlfedern oder Hydraulikzylindern, da störende Vibrationen selbst unter härtesten Einsatzbedingungen enorm minimiert werden.

Federelemente für schwere Maschinen werden zum Beispiel für Gelenk-Muldenkipper verwendet. Sie gleichen entstehende Vibrationen aus. Continental stellt zudem einen Hochtemperaturschlauch für Trucks vor, der weniger wiegt und damit Kraftstoff einspart. Gleichzeitig ist dieser Schlauch für hydraulische Anwendungen mit hohen Drücken einsetzbar.

Continental präsentiert auch seinen Conti Synchrochain Carbon-Antriebsriemen. Dieser Riemen ist der leistungsstärkste Zahnriemen im Portfolio von Continental. Er liefert dank ultrafestem Polyurethan und Karbonstrang mehr Leistung bei kleineren Abmessungen. Darüber hinaus wird mit ContiAlert ein zusätzlicher Überwachungsprozess für Transportbänder vorgestellt. So wissen Betreiber rechtzeitig, wann Bänder ausgetauscht werden müssen. Ungeplante Stillstandzeiten können so vorgebeugt und die verfügbare Betriebszeit erhöht werden. Die Continental-Marke Trackman, die ihr 20-jähriges Jubiläum feiert, hat sich im Laufe der Zeit zum Standard für Gummiketten entwickelt – nicht nur in den USA, sondern mittlerweile ebenso in Europa. Zudem wird ein neues Urethan-Rad zur Kombination mit den Raupenketten auf den Markt gebracht.

Weiterführende Informationen zu den genannten Produkten und Dienstleistungen finden Sie jeweils in den einzelnen Pressemitteilungen mit Angaben zu den spezifischen Merkmalen. Sie sind Teil der Pressemappe, die Sie an Stand C32986 in Central Hall 3 oder über das Continental Media Center erhalten.

Kontakt

Anthony DiGiacobbe ContiTech USA Telefon: +1 (330) 664-7124 E-Mail:

Anika Hannig

Anika Hannig PR & Marketing Communications Manager Commercial Specialty Tires Telefon: +49 511 938-2533 Fax: +49 511 938-2570 E-Mail:

Henry J. Inman Telefon: +1 (330) 571-7727 E-Mail:

Annamaria Blose Commercial Vehicles & Aftermarket, Nordamerika Telefon: +1 (610) 289-0488 ext. 4002 E-Mail:

Antje Lewe

Antje Lewe Pressesprecherin / Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Division ContiTech Telefon: +49 511 938-1304 Mobil: +49 160 4767260 E-Mail: