Überwachungssystem Conti MultiProtect

„Das Überwachungssystem Conti MultiProtect hilft, Verbindungsfehler am Fördergurt oder Schäden wie Längsschlitze im laufenden Betrieb frühzeitig zu erkennen und rechtzeitig zu reparieren. Längerer Stillstand kann so vermieden werden“, erläutert Anwendungstechniker Patrick Raffler von ContiTech.

© ContiTech

ContiTech stellt digitale Lösungen für Förderindustrie vor

  • ContiTech bietet smarte Systemlösungen – weit über reine Fördergurtproduktion hinaus
  • Innovatives Überwachungssystem reduziert Stillstandzeiten und Wartungskosten
  • Vielseitige Fördergurtsysteme für die Steil- und Senkrechtförderung

Hannover, im April 2017. Das internationale Technologieunternehmen ContiTech baut sein Portfolio für industrielle Anwendungen für die Transportbandindustrie weiter aus. Neben Fördergurten arbeitet das Unternehmen mit Hochdruck an smarten Systemen und der Erweiterung des Serviceangebots. Damit bietet der Industriepartner seinen Kunden ganzheitliche Lösungen, die weit über das Produkt Fördergurt hinausgehen. „Wir setzen vor allem auf neue digitale Angebote, die einen deutlichen Mehrwert für unsere Kunden schaffen“, sagt Dr. Michael Hofmann, im Continental-Konzern verantwortlich für das ContiTech-Segment Industrial Belting Solutions. Auf der Fachmesse Schüttgut stellt ContiTech vom 10. bis 11. Mai 2017 in Dortmund (Halle 6, Stand R49) seine Innovationen beispielsweise zur Gurtüberwachung vor.

Präventiver Schutz durch Überwachungssysteme

Ob Länge und Breite, Materialien, Profil oder Farbe: Durch vielseitige Kombinationsmöglichkeiten lassen sich die leichten Fördergurte perfekt zum Beispiel auf die Bedürfnisse der Lebensmittelindustrie auslegen. © ContiTech

Ein reibungsloser Gurtlauf ist für die Wirtschaftlichkeit von Fördergurtanlagen entscheidend. Damit sie auch bei einer hohen Auslastung lange störungsfrei laufen, setzen die Betreiber verstärkt auf Prävention. Innovative elektronische Überwachungssysteme ermöglichen es, jederzeit den genauen Zustand der Fördergurte festzustellen. Das neu entwickelte Überwachungssystem Conti MultiProtect hilft, Verbindungsfehler im laufenden Betrieb oder Schäden wie Längsschlitze frühzeitig zu erkennen. So genannte Rip Inserts (Schlitzschutzeinlagen) sind in den Fördergurt eingebettet. Sie erzeugen ein charakteristisches Magnetfeld, das für die Überwachung genutzt wird.

Zusätzlich beruht Conti MultiProtect auf einer selbst entwickelten Software, in die das langjährige Know-how des Fördergurtspezialisten eingeflossen ist. „Das neue System erlaubt eine noch präzisere Überwachung von Stahlseilfördergurten als zuvor“, sagt Anwendungstechniker Patrick Raffler. „Dadurch ergibt sich jederzeit ein detailliertes Bild vom Zustand der Fördergurte, ohne den laufenden Betrieb einstellen zu müssen.“

Intelligente Lösungen für steile Winkel

Das Flexowell-System fördert Güter mit bis zu 90 Grad Steigung. © ContiTech

Große Steigungen sind für den Transport von Schüttgütern eine Herausforderung. Mit Spezialfördergurtsystemen hat ContiTech Lösungen geschaffen, die sogar senkrechte Transporte ermöglichen. Das Flexowell-System  fördert Güter mit bis zu 90 Grad Steigung. Es ermöglicht einen geräuscharmen und umweltfreundlichen Betrieb bei Kapazitäten von bis zu 6.000 t/h. Dabei ist sogar ein mehrfacher Wechsel von der Horizontalen in die Vertikale mit nur einem einzigen Fördergurt möglich. Besonders durch die Energieeinsparungen und die langen Laufzeiten sparen Anlagenbetreiber nachhaltig.

Das ContiTech-Gurtfördersystem Sicon ist ein echtes Allroundtalent: Mit seiner geschlossenen Form ist es besonders für den Transport von sensiblen Gütern geeignet. Es durchläuft problemlos enge Kurvenradien und macht dadurch Übergabestationen überflüssig.

Auch Chevron-Profile sind zuverlässige Helfer in der Steilförderung. ContiTech bietet eine Vielfalt verschiedener Deckplattenqualitäten für unterschiedliche Anwendungen an – darunter flammwidrige, chemikalien- und ölbeständige Ausführungen. Alle Deckplatten zeichnen sich durch eine verschleißfeste Qualität aus.

Vielseitige Einsatzmöglichkeiten

Mit seiner geschlossenen Form ist das ContiTech-Gurtfördersystem Sicon für den Transport von sensiblen Gütern ideal © ContiTech

Für eine Vielzahl von einfachen und mittelschweren Anwendungen bieten leichte Fördergurte von ContiTech eine breite Palette an Möglichkeiten. Sie werden nach Kundenwünschen speziell für die jeweilige Anwendung gefertigt. Ob Länge und Breite, Materialien, Profil oder Farbe: Durch vielseitige Möglichkeiten können die leichten Fördergurte perfekt ausgelegt werden.

Dank der patentierten Triple-Warp-Technologie sind die leichten Fördergurte äußerst robust und haltbar. Innovative thermoplastische Mischungen bieten viele Vorteile für den Einsatz in Branchen wie der Lebensmittelindustrie, in der Gepäckabfertigung, in Lager- und Distributionsumgebungen und in der Kleinteilförderung. So lassen sich die Fördergurte zum Beispiel gut reinigen. Auch die Ausstattung mit öl-, fett- oder chemikalienabweisenden Deckplatten sowie hitzebeständige Ausführungen sind möglich.

Kontakt

Antje Lewe

Antje Lewe Pressesprecherin / Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Division ContiTech Telefon: +49 511 938-1304 Mobil: +49 160 4767260 E-Mail: