digitaler Schlüsselservice

© AVIS Budget Group

Türöffner für Geschäft mit Mobilitätsdienstleistungen: Continental liefert digitalen Schlüsselservice für AVIS

  • Testflotte in Kansas City/USA bietet Mietwagennutzung mit digitalem Schlüssel
  • Neuer Mobilitätsdienst basiert auf Software und Hardware von Continental
  • Continental CEO Dr. Degenhart: „Ein Türöffner für neue Kunden und Umsätze im Bereich nahtloser Mobilitätsdienstleistungen“

Hannover (Deutschland), Kansas (USA), 12. Dezember 2017. Am Flughafen oder Bahnhof erst zur Mietwagenstation und dann zum Auto: für das Technologieunternehmen Continental eine veraltete Art und Weise, an einen Mietwagen zu kommen. Die Lösung: das Smartphone als Autoschlüssel. An 20 amerikanischen Vermietungsstationen von AVIS können Mietwagenkunden dank Continental ab sofort erleben, wie nahtlos einfach es sein kann, nach der Ankunft gleich wieder loszukommen. „Für uns ist der digitale Autoschlüssel im wahrsten Sinne des Wortes ein Türöffner zu neuen Kunden und neuen Umsätzen im Bereich von Mobilitätsdienstleistungen“, erklärt der Continental Vorstandsvorsitzende Dr. Elmar Degenhart im Vorfeld der Konsum-Elektronikmesse CES in Las Vegas.

Testflotte in Kansas City/USA bietet Mietwagennutzung mit digitalem Schlüssel © AVIS Budget Group

Continental plane, so Degenhart, bis zum Jahr 2020 ihren Umsatz mit Dienstleistungen für die Mobilität auf über eine Milliarde Euro zu verdoppeln. Darin eingeschlossen sind Lösungen vom Reifenservice über Flottensteuerung bis hin zu reiner Software.  

Mit einer App öffnet und startet der Wagen. © AVIS Budget Group

Die Testmietwagenflotte von AVIS im amerikanischen Kansas City, die zunächst 1000 Fahrzeuge umfasst, können die Kunden ab sofort mit digitalen Schlüsseln auf ihren Smartphones nutzen. Mit einer App öffnet und startet der Wagen. „Die Partnerschaft mit der AVIS Budget Group ist ein Beleg für den wachsenden Bedarf nach innovativen Lösungen für nahtlose Mobilitätsdienstleistungen. Die Vernetzung von Mobilitätssystemen ist eine unserer starken, wachsenden Kompetenzen. Mit ihr lassen sich viele drängende Herausforderungen besser lösen. Beispiele: Weniger Emissionen durch besseren Verkehrsfluss in den Städten, weniger Verkehrsunfälle durch Frühwarnungen vorausfahrender Fahrzeuge über das Internet, und weniger Stress beim Fahren durch das Verknüpfen mehrerer Transportsysteme bis zur sogenannten letzten Meile“, erläutert Degenhart.

Das Smartphone als Autoschlüssel. © Continental AG

Für diese Art von Angeboten gründete Continental bereits 2015 einen eigenen Geschäftsbereich: Intelligent Transportation Systems mit Sitz im kalifornischen San Jose. Von dort werden die weltweiten Aktivitäten mit Städten und Flottenkunden vorangetrieben. Weitere Standorte sind Deutschland, Frankreich, Japan, Schanghai und Singapur.

Entwickelt wurde die Technik für das AVIS-Projekt im Verbund mehrerer Continental-Standorte: Die Zugangs-Elektronik der Tür stammt aus Regensburg, Deutschland, die App selbst aus dem Entwicklungszentrum in San Jose, USA. Für die sichere Schlüssellieferung arbeitet ein Rechenzentrum in den USA.

AVIS Budget Group und Continental demonstrieren das neue System live während der CES in Las Vegas vom 9. bis 12. Januar 2018.

Kontakt

Enno Pigge

Enno Pigge Pressesprecher, Innovation & Technologie Telefon: +49 511 938-1622 E-Mail:

Eva Appold

Eva Appold Head of Communications ITS BU Division Interior Telefon: +49 6196 87-2593 Fax: +49 6196 87-792593 E-Mail: