Rechtsabbiegeassistent

Rechtsabbiegeassistent der Zukunft

© Continental AG

Continental wächst mit modernem Produktportfolio im Nutzfahrzeuggeschäft

  • Umsatz mit Produkten, Dienstleistungen und Systemen für Nutzfahrzeuge legte im Geschäftsjahr 2017 auf 4,7 Milliarden Euro zu / Wachstumsdynamik hält 2018 an
  • Technologieunternehmen Continental ermöglicht mit Vernetzung und Digitalisierung neue Dienste für Flottenmanager
  • Messebesucher der IAA Nutzfahrzeuge können autonomes Fahrzeugkonzept testen
  • Rechtsabbiegeassistent der Zukunft setzt auf künstliche Intelligenz

Hannover, 18. September 2018. Das Technologieunternehmen Continental präsentiert auf der 67. IAA Nutzfahrzeuge in Hannover digitale Technologien für sicheren, effizienten und intelligenten Güter- und Personentransport der Zukunft. Highlights umfassen unter anderem integrierte Dienste für das effiziente Managen von Fahrzeugflotten, einen Rechtsabbiegeassistenten auf Basis von Technologien aus der künstlichen Intelligenz-Forschung und ein autonomes Fahrzeugkonzept.

Die digitale Reifenüberwachung ContiConnect unterstützt Flottenkunden und ist direkt in vorhandene Flottenmanagement-Systeme integriert. © Continental AG

„Seit Beginn der Digitalisierung gehört Continental zu den führenden Anbietern von digitalen Lösungen. Diese ermöglicht uns ein breit gefächertes Produktportfolio für ganz unterschiedliche Logistikzweige sowie Reifen und Elektroniksysteme für Lastwagen jeder Art“, erklärt Continental-Vorstandsmitglied Nikolai Setzer im Vorfeld der IAA die Aufstellung des Technologieunternehmens im Bereich der Nutzfahrzeuge. „Wir haben in unserem Nutzfahrzeuggeschäft in 2017 mit 13 Prozent ein starkes Wachstum erzielt. Es zahlt sich aus, dass wir unser Portfolio kontinuierlich ausgebaut haben und weltweit sehr gut aufgestellt sind. Das gilt für das Geschäft mit Nutzfahrzeugreifen, Dienstleistungen sowie Produkten im Automotive-Bereich gleichermaßen.“ Der Umsatz im Nutzfahrzeuggeschäft von Continental stieg im Jahr 2017 im Vergleich zum Vorjahr von 4,1 Milliarden Euro auf 4,7 Milliarden Euro. Das Technologieunternehmen ist zuversichtlich, seinen Umsatz im Nutzfahrzeugbereich im aktuellen Geschäftsjahr 2018 weiter auszubauen.

Zukunftssicher: Digitales Reifenmanagement und digitale Tachographen

Die digitale Reifenüberwachung ContiConnect unterstützt Flottenkunden und ist direkt in vorhandene Flottenmanagement-Systeme integriert. Unverzichtbar für die Flottenmanager ist der bewährte „digitale Tachograph“ (DTCO) von Continental. Auf der IAA zeigt Continental die nächste Generation des digitalen Erfassungssystems für Fahrer- und Fahrzeugdaten.

Rechtsabbiegeassistent vermeidet zukünftig immer mehr schwere Unfälle

In Sachen Sicherheit präsentiert Continental einen Blick in die Zukunft des Rechtsabbiegeassistenten für Lkw. „Unsere Vision Zero mit dem Ziel von null Unfällen gilt auch für den Güterverkehr“, betont Setzer. Schon heute bietet Continental den radarbasierten Rechtsabbiegeassistenten für die Erstausrüstung an, mit denen sich die Mehrzahl der Unfälle vermeiden ließe. In den nächsten Jahren werden diese Assistenzsysteme durch die gemeinsame Nutzung von Radar- und Kameradaten und später durch den Einsatz künstlicher Intelligenz noch zuverlässiger und damit wirkungsvoller.

In Sachen Sicherheit präsentiert Continental einen Blick in die Zukunft des Rechtsabbiegeassistenten für Lkw. „Unsere Vision Zero mit dem Ziel von null Unfällen gilt auch für den Güterverkehr“, betont Continental-Vorstandsmitglied Nikolai Setzer. © Continental AG

Ein weiteres Messe-Highlight von Continental ist die autonome Entwicklungsplattform CUbE (Continental Urban Mobility Experience). War auf der IAA PKW 2017 nur das Konzept auf dem Messestand erlebbar, so können Besucher der IAA Nutzfahrzeuge 2018 nun vom Eingang Nord aus mit dem CUbE persönlich eine autonome Fahrt unternehmen.

Besucher der IAA Nutzfahrzeuge 2018 können mit dem CUbE persönlich eine autonome Fahrt unternehmen. © Continental AG

Kontakt

Enno Pigge

Enno Pigge Pressesprecher, Innovation & Technologie Telefon: +49 511 938-1622 E-Mail:

Henry Schniewind

Henry Schniewind Pressesprecher, Wirtschaft & Finanzen Telefon: +49 511 938-1278 E-Mail: