Continental_pp_skai_PuretoEN _1.jpg
© Continental AG

Continental gewinnt vier Interzum Awards

  • Oberflächen im Rahmen der internationalen Leitmesse für hohe Produktqualität ausgezeichnet

Köln, 24. Mai 2019. Das Technologieunternehmen Continental präsentiert auf der Interzum in Köln vom 21.-24. Mai 2019 Oberflächen für die globale Möbelindustrie. Auf der Weltleitmesse für die Möbelfertigung und den Innenausbau gibt das Unternehmen mit sieben Produktneuheiten und neuen Konzepten Impulse für die Gestaltung der Lebensräume von morgen.

Vier ausgezeichnete Produkte

In der Kategorie Material und Oberflächen wurden vier Produkte von Continental mit dem ‚Interzum Award Intelligent Material & Design 2019 für hohe Produktqualität‘ ausgezeichnet. Dabei handelt es sich um drei Neuheiten – ein Polsterbezugsstoff, zwei Möbelfolien – die unter der Produktmarke skai auf der Messe Premiere feiern. Daneben gewinnt der 2018 eingeführte atmungsaktive Polsterbezugstoff laif VyP Nappa. Für das Material ist es nach dem Materialica Design & Technology Award in Gold, dem German Innovation Award und German Design Award bereits die vierte Auszeichnung. Die Exponate der ausgezeichneten Oberflächen werden im Rahmen der Interzum-Award-Sonderschauen präsentiert. Für Ralf Imbery, verantwortlich für Design, Digitalization und Marketing beim Oberflächenspezialisten, sind die Auszeichnungen kein Zufall: „Wir sind natürlich stolz und freuen uns über die Wertschätzung, die unseren Produkten entgegengebracht wird. Die hohe Designqualität und technische Entwicklungskompetenz, für die unser global aufgestelltes Team steht, sichern uns einen Vorsprung vor dem Wettbewerb. Unser Ziel ist es, diesen zu verteidigen und weiter auszubauen. Die erneuten Auszeichnungen zeigen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Sie sind daher Bestätigung für das Geleistete und gleichzeitig Ansporn, nicht nachzulassen.“

PVC-freie Alternative

Die Neuentwicklung skai Pureto EN ist eine Alternative zu herkömmlichen synthetischen Polsterbezugsstoffen, denn es ist PVC-frei. Das Material wird mit einem wasserbasierten, aber sehr robusten, Polyurethan-System hergestellt, das lösemittelfrei und damit nachhaltig ist. Seine weiche Haptik und sein fester Griff tragen zum hohen Komfort am Möbel bei. Die Oberfläche ziert eine klassische feine Kalbsledernarbe. Die pastellige Farbrange greift moderne Trendfarben des Continental TrendCode auf und eignet sich für Möbel im Büro-, Hotel- und Gastronomiebereich. 

skai Pureto EN ist eine PVC-freie Alternative zu herkömmlichen synthetischen Polsterbezugsstoffen. © Continental AG

Atmungsaktiv für mehr Komfort

laif VyP Nappa markiert die nächste Generation atmungsaktiver Polsterbezugsstoffe. Das Hybrid aus Vinyl und Polyurethan kombiniert die Vorteile beider Materialien: die weiche Oberfläche ist gleichzeitig langlebig und robust. Die Rohstoffe enthalten keine herkömmlichen Lösemittel und basieren auf hochwertigen wässrigen Polyurethan-Systemen, das gilt auch für die Lackierung. laif VyP Nappa ist durchlässig für Luft und Wasserdampf. Das Material ist reißfest, hoch abriebfest und leicht zu reinigen. Es spielt seine Stärken bei Sitzmöbeln im Objektbereich aus, vor allem dann, wenn länger gesessen wird.

laif VyP Nappa ist prädestiniert für Sitzmöbel, auf denen lange gesessen wird. © Continental AG

Wie handwerklich veredeltes Metall

Bei Möbeloberflächen im Küchen-, Bad- und Kastenmöbelbereich sind metallische Oberflächen in allen Facetten gefragt. Ihre Wirkung ergänzen und verstärken handwerklich bearbeitet anmutende Effekte wie die für Möbelfolien neu entwickelte Prägung METALSPIN. Ihre irisierende Schliffstruktur bringt die metallisierten Unis der skai Colore Magic Collection erst richtig zur Geltung. Die Lasergravur mit Exaktheit im Nanobereich führt hier zu täuschend echten, filigranen Ergebnissen. Die mit kreisförmigen „Gebrauchsspuren“ versehene Oberfläche entspricht dem anhaltenden Vintage-Trend und unterscheidet sich klar von klassischen Unis.

Wie handwerklich bearbeitet wirkt die Struktur von skai Colore Magic METALSPIN. © Continental AG

Matt als Kontrapunkt

Durch neue Prägung ULTRA wird bei Unifarben eine tiefmatte Optik und Haptik erzielt, die die Oberfläche besonders hochwertig erscheinen lässt. Die im Nanobereich geprägte Oberfläche zeigt ihre Stärken vor allem bei dunklen Farben, etwa als skai Colore Structure ULTRA Black. Trotz der feinen Haptik besitzt die Möbelfolie besonders gute technische Gebrauchseigenschaften. Sie ist robust, hochgradig kratzfest und schmutzabweisend. Mit ihrem trockenen, top-matten Griff wirkt sie wie feingestrahlt. Diese Oberfläche setzt einen Kontrapunkt zu bearbeitet wirkenden, stärker strukturierten Oberflächen.

Die neue Oberfläche von skai Colore Structure ULTRA kombiniert besonders gute technische Eigenschaften wie Robustheit, Anschmutzverhalten und Kratzbeständigkeit mit einer angenehmen, feinen Haptik. © Continental AG

Zum zehnten Mal Interzum Awards

Im Rahmen der Messe werden mit dem Interzum Award ‚Intelligent Material & Design‘ die besten Produkte der internationalen Möbelzulieferindustrie von einer Fachjury gekürt. Die Teilnahme am Designwettbewerb, den die Koelnmesse bereits zum zehnten Mal in Zusammenarbeit mit Red Dot ausschreibt, ist exklusiv den Ausstellern der Interzum vorbehalten. Der Award unterstreicht die Bedeutung des Wertschöpfungsfaktors Design und wird von den Preisträgern als aussagekräftiges Label genutzt, mit dem sie sich in einem starken Wettbewerbsumfeld positiv von der Konkurrenz abgrenzen.

Zukunftsweisend

Neben neuen Oberflächen werden auf dem Continental-Stand (Halle 6, Stand E40) die Kompetenz im Objektbereich mit seinen oberflächenspezifischen Anforderungen vorgestellt. Diese werden Architekten, Planern und Designern am Beispiel einer Hotel-Lobby präsentiert. Um dieser anspruchsvollen Zielgruppe zu entsprechen, nutzt das Unternehmen die Möglichkeiten der Digitalisierung: Im Mittelpunkt steht mit dem neuen skai Design Lab ein webbasiertes Werkzeug, das dem nachhaltigen Trend der Individualisierung Rechnung trägt und den Prozess der Designentwicklung ein Stück weit revolutionieren wird. Damit ist es Kunden möglich, von jedem Ort der Welt mit wenigen Klicks neue Designs zu kreieren und für Projekte einzusetzen.

Kontakt

Axel Schmidt Head of Communications Benecke-Hornschuch Surface Group Telefon: +49 7947 81 522 E-Mail: