Supplier of the year Award
© Continental AG

„Supplier of the Year 2016“: Automotive Group von Continental prämiert herausragende Lieferanten

  • 15 Unternehmen als Zulieferer des Jahres ausgezeichnet, Sonderpreis „Quality Award“ geht an Elektronikteile-Hersteller Murata
  • Continental-Vorstandsvorsitzender Dr. Degenhart überreichte die Awards in Regensburg

Regensburg, 13. Juli 2017. Wenn die Automotive Group des Technologieunternehmens Continental – bestehend aus den drei Divisionen Chassis & Safety, Powertrain und Interior – auf ein Produktionsjahr zurückblickt, sind schon alleine die Zahlen beeindruckend: An den weltweit etwa 100 Produktionsstandorten wurden 2016 rund 120  Milliarden Bauteile verarbeitet, die von über 2.700 Serienlieferanten hergestellt wurden. Zur Qualitätssicherung nimmt die Continental Automotive Group jedes Jahr eine umfassende, systematische Bewertung ihrer strategischen Zulieferer vor und prämiert herausragende Leistungen seit 2008 mit den „Supplier of the Year“-Awards, die in der Branche inzwischen ebenso begehrt wie renommiert sind. In Regensburg wurden jetzt die Preisträger des Produktionsjahres 2016 geehrt. Die Awards überreichten Dr. Elmar Degenhart, Vorstandsvorsitzender der Continental AG, und Günter Fella, Einkaufsleiter von Continental Automotive.

„Sowohl die Entwicklungen innerhalb der Automobilindustrie, als auch die immer komplexeren, weltweiten Plattformkonzepte und die steigenden Qualitätsansprüche unserer Kunden stellen die gesamte Lieferkette vor neue Herausforderungen“, sagte Degenhart in seiner Rede. „Qualität ist heute nicht mehr ein Ziel im Sinne eines Indikators der Kundenzufriedenheit, sondern ein Muss. Die Verfolgung einer konsequenten Null-Fehler-Strategie in allen Bereichen ist eine Zielsetzung unserer Arbeit. Deshalb müssen alle Unternehmen der Lieferkette diesen Qualitätsanspruch fest in ihrer DNA verankern, so dass er von allen Beschäftigten gelebt wird und jeder einzelne Prozessschritt dadurch geprägt ist.“

Die wachsende Komplexität ist auch eine Folge der Variantenvielfalt der elektronischen Fahrzeugsysteme, die Einkaufsleiter Fella mit einer weiteren eindrucksvollen Zahl unterstrich: „Unser Katalog an zugelieferten Bauteilen umfasste im vergangenen Jahr mehr als 120.000 Teilenummern. Diese Komplexität stellt nicht nur an die Qualität, sondern auch an die Logistik höchste Anforderungen. Zumal es heute immer wichtiger wird, auf Bedarfsveränderungen flexibel und schnell reagieren zu können.“

Die Logistik gehört – neben Qualität, Technologie, Kosten und Einkaufskonditionen – auch zu den Kriterien, nach denen Continental seine strategischen Zulieferer im Automotive-Geschäft jedes Jahr durch eine umfassende Evaluierung bewertet. Die 15 Produktkategorien, in denen jetzt die „Supplier of the Year 2016“ ausgezeichnet wurden, gliedern sich in die sechs Bereiche Elektronik, Elektromechanik, Metall, Kunststoff und Gummi, Investment- und Engineering-Dienstleistungen sowie divisionsspezifische Lösungen. Die Preisträger sind:

  • Elektronik: Murata (Capacitors), KOA (Resistors), Rohm (Global Category Discretes)
  • Elektromechanik: Panasonic (Motor Systems), Eldor (Mechatronics)
  • Metall: Schunk (Sintered Parts), Zhenjiang Xianfeng (Stamping)
  • Kunststoff und Gummi: Hutchinson (Rubber), Iriso (Connectors)
  • Investment und Engineering: Rehm (Soldering Machines), Bertrandt (Engineering Services)
  • Divisionsspezifische Lösungen Chassis & Safety: Sakthi (Iron Casting)
  • Divisionsspezifische Lösungen Powertrain: HVM (Surface Treatment)
  • Divisionsspezifische Lösungen Interior: Tianma (LCD), Shinko (Decorative Plastics)

Neben den Zulieferern des Jahres prämiert Continental Automotive bereits seit 2011 jährlich ein Unternehmen mit dem Sonderpreis „Quality Award“, der außergewöhnliche Leistungen auf dem Gebiet der Qualitätssteigerung würdigt. Den „Quality Award 2016“ erhielt Murata.

Kontakt

Simone Geldhäuser

Simone Geldhäuser Pressesprecherin Division Powertrain Continental Telefon: +49 941 790-61302 E-Mail: