Landwirtschaft

© Continental AG

Automatisiertes und autonomes Fahren in der Landwirtschaft

Die intelligente und zielgerichtete Bewirtschaftung landwirtschaftlicher Nutzflächen wird in den kommenden Jahren weiterwachsen. Ab 2025 werden autonome Agrarfahrzeuge und voll automatisierte sowie ganzheitlich vernetzte Landmaschinen das Bild der Feldarbeit weltweit prägen.

Hans-Jürgen Duensing, Mitglied des Vorstands Division ContiTech und verantwortlich für die Off-Highway Initiative, auf der Agritechnica 2017 © Continental AG

Der Farmer der Zukunft wird an Erntetagen keine 15 Stunden mehr auf dem Feld verbringen müssen, sondern steuert und überwacht den gesamten Ernteprozess zentral von einem Ort seiner Wahl. Der Bauernhof der Zukunft wird damit zu einem hochmodernen Technologiezentrum.

Hans-Jürgen Duensing, Mitglied des Continental-Vorstands

Continental greift dabei auf die technologische Expertise ihrer Automobilingenieure zurück und transferiert das Knowhow konsequent auf die Bedürfnisse seiner Landwirtschaftskunden. Die Erfahrungen aus den Agrarbranchen unterstützen dann ebenfalls die Weiterentwicklungen in der Autoindustrie. Das Technologieunternehmen stellte ausgewählte Neuheiten und Highlights rund um die Landwirtschaft 4.0 auf der Agritechnica 2017 in Hannover vor. Erfahren Sie mehr über die Landwirtschaft 4.0.