Synthetische Kraftsoffe
© Continental AG

Klimaneutral fahren

Continental testet erfolgreich synthetischen Diesel-Ersatzkraftstoff OME

Synthetische Kraftstoffe, die CO2-neutral erzeugt und verbrannt werden können, haben das Potenzial, Verbrennungsmotoren umweltfreundlicher zu machen. Continental hat jetzt den synthetischen Kraftstoff Oxymethylenether (OME) erfolgreich in Versuchsfahrzeugen getestet. Darunter befindet sich auch der in 2017 vorgestellte Super Clean Electrified Diesel, der im Betrieb mit OME-Beimischung noch sauberer arbeitet. Insgesamt haben die aktuellen Straßentests von Continental bestätigt, dass Dieselkraftstoff mit 15 Prozent OME-Beimischung für heutige Dieselmotoren bereits eine technisch verträgliche Möglichkeit ist, um den CO2-Ausstoß zu senken. Möglich wird das, weil bei der Herstellung von OME zum Beispiel das Kohlendioxid genutzt wird, das in Kraftwerken als Abgas anfällt. Durch eine solche intelligente Koppelung der Sektoren Energiewirtschaft, Chemie und Automobil werden synthetische Kraftstoffe wie OME zu einer sauberen Brückentechnologie auf dem Weg zur reinen Elektromobilität.

Video: Synthetische Kraftstoffe – einfach erklärt! © Continental AG

Die von Continental seit Jahren intensiv betriebene Erforschung und Nutzung synthetischer Kraftstoffe hilft dabei, die CO2-Emissionen von Fahrzeugen (Pkw und Nutzfahrzeuge) zu reduzieren und damit die Erderwärmung – wie im Pariser Klimaschutzabkommen vereinbart – auf unter zwei Grad zu begrenzen.

Messung von Kraftstoffverbrauch und Emissionen

Was bedeutet RDE, WLTP und NEFZ ?Continental erklärt, wie die Messung von Kraftstoffverbrauch und Abgasemissionen anhand von Fahrzyklen funktioniert.

Video: Messung von Kraftstoffverbrauch und Emissionen - einfach erklärt. © Continental AG

Erfahren Sie mehr zum Thema Real Driving Emisions und dem „Neuen Europäischen Fahrzyklus" (NEFZ).