Electronic Air Spring Damping
© Continental AG

Leichtbau für Nutzfahrzeuge

Kolben aus Polyamid, Schläuche aus textilem Kunststoff für Dieselpartikelfilter – so werden Nutzfahrzeuge leichter.

Luftfedersysteme für Nutzfahrzeuge haben heute meistens einen Kolben aus Stahl oder Aluminium. Ein neuartiger Abrollkolben aus Kunststoff mit integrierter Pufferstütze, den Continental entwickelt hat, macht die Systeme jetzt deutlich leichter. Bis zu 15 Kilogramm Gewicht pro Antriebsachse lassen sich damit einfach einsparen. So wird der CO2-Ausstoß im Laufe eines Luftfederlebens um bis zu 200 kg reduziert.  Durch die Herstellung im Spritzgussverfahren sind die Leichtbauluftfedern zusätzlich extrem korrosionsbeständig und langlebig. Das steigert den Wiederverkaufswert der Fahrzeuge.

Leichtbauluftfeder mit integrierter Pufferstütze minimiert Gewicht und steigert Fahrkomfort. © Continental AG

Auch Schlauchleitungen für Nutzfahrzeuge macht Continental leichter. Der neu entwickelte, extrem flexible Hochtemperaturumlageschlauch für Pkw-, Truck- und Off-Highway-Anwendungen ermöglicht einen Einsatz selbst in besonders engen und komplexen Einbausituationen. Durch die konsequente Leichtbaukonstruktion hat die Leitung einen deutlichen Gewichtsvorteil gegenüber den bisher für diese Aufgaben verwendeten mit Edelstahl umflochtenen PTFE-Rohren. So trägt der Schlauch dazu bei, den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen zu reduzieren.

Extrem flexibel und bei Bedarf auch knickfest: der neue Hochtemperaturumlageschlauch © Continental AG

Lesen Sie auch:

Neue Leichtbauluftfeder senkt Gewicht bei Nutzfahrzeugen

Hochtemperaturschlauch reduziert Gewicht und spart Kraftstoff