Lärm

Nachfolgende Informationen betreffen Anforderungen von Continental an externe Maschinenlieferanten für eine ergonomisch korrekte Maschinengestaltung

Umsetzung bei der Konstruktion:

  • Lärmarm konstruieren
  • Schallerzeugung (Entstehung, Übertragung, Abstrahlung) vermeiden
  • Lärmquellen in der Konstruktionsphase bestimmen und ggf. beseitigen
  • Angrenzende Arbeitsbereiche in die Konstruktionsbewertung erfassen
  • Akustische Signale auf das Notwendige reduzieren
  • Schallschutzmaßnahmen umsetzen
  • Dauerbelastung und Schallspitzen bestimmen und ggf. vermindern (z. B. Abblasen von Druckluft)

Kontakt

Corporate Ergonomics E-Mail: