Continental Tagline
Visualisierung der Wertschöpfung bei Continental durch das Symbolbild eines Baumes.
© Continental AG

Unsere sieben strategischen Handlungsfelder

So sichern wir unsere Zukunftsfähigkeit

1. Wertsteigerung – dauerhafte Steigerung des Unternehmenswerts

Eine dauerhafte Steigerung des Unternehmenswerts bedeutet für uns nachhaltigen, dauerhaften Erfolg unter Berücksichtigung der Kapitalkosten. Unsere Zielmarke liegt bei mindestens 20 Prozent Rendite auf das betrieblich gebundene Kapital.

Seit 2015 haben wir sie erreicht oder sogar übertroffen.

2. Regionale Umsatzbalance – weltweit ausgewogene Umsatzverteilung

Unser Ziel ist eine weltweit ausgewogene Umsatzverteilung. Damit sichern wir unsere Unabhängigkeit von einzelnen Absatzmärkten und gleichen Konjunkturschwankungen aus. Wir arbeiten im Markt für den Markt. Zahlreiche Produktanwendungen entwickeln und produzieren wir lokal. Denn vor Ort sind wir am nächsten zu unseren Kunden und kommen deren Bedürfnissen und Anforderungen am besten nach.

3. Top-Marktposition – unter den drei führenden Anbietern in allen relevanten Märkten

In den Bereichen Kundenorientierung, Qualität und Marktanteil wollen wir dauerhaft zu den drei weltweit führenden Anbietern gehören. So können wir unsere Zukunft aus einer führenden Position heraus planen und damit die Entwicklung einzelner Branchen maßgeblich mitgestalten.

Wesentlicher Erfolgsfaktor und Treiber für die künftige Entwicklung ist unsere starke Präsenz in den innovativen, zukunftsträchtigen Technologiebereichen der Kraftfahrzeugindustrie. Unser Portfolio besteht etwa zur Hälfte aus den 20 weltweit am stärksten wachsenden Produktsegmenten der Automobilindustrie. Bei vielen Technologien zählen wir zu den führenden Unternehmen der Automobilzulieferindustrie. Das gilt ebenso für unsere Reifensparte, wie für das Geschäft mit den Automobilherstellern und für andere Industrien in der Division ContiTech.

4. Im Markt für den Markt – hoher Lokalisierungsgrad

Ein hoher Lokalisierungsgrad kennzeichnet unser globales Geschäftsmodell. Zahlreiche Produktanwendungen werden vor Ort, ganz nah bei und mit unseren Kunden zusammen entwickelt und hergestellt. Mindestens acht von zehn Applikationsentwicklungen sollen vor Ort im Markt für den Markt entstehen, ebenso hoch soll der lokale Produktionsanteil sein.

So kommen wir am besten den Bedürfnissen und Anforderungen unserer Kunden nach. Durch unsere weltweit arbeitende Entwicklung und Fertigung können wir Produkte, Systeme, Funktionen und Lösungen für Fahrzeuge aller Klassen und maßgeschneiderte Industrieanwendungen anbieten.

Derzeit sind wir in 56 Ländern vertreten. In 35 von ihnen verfügen wir über Produktionsstätten.

5. Ausgewogenes Kundenportfolio – Balance zwischen Automobilbranche und anderen Industrien

Durch ein ausgewogenes Kundenportfolio wollen wir die Abhängigkeit von der Automobilkonjunktur verringern. Dafür streben wir die Ausweitung unseres Geschäfts in Branchen außerhalb der Automobilerstausrüstung an. Gleichzeitig wachsen wir weiter im Geschäft mit den Automobilherstellern und anderen Mobilitätsanbietern.

Das Geschäft außerhalb der Automobilerstausrüstung erlaubt uns, Verzögerungen oder Beschleunigungen der Automobilkonjunktur besser auszugleichen. Bis zum Jahr 2020 wollen wir daher den Umsatzanteil mit Endverbrauchern und Industriekunden aus anderen Branchen in Richtung 40 Prozent steigern. Die Basis hierfür bilden unsere Aktivitäten in den Divisionen Reifen und ContiTech. 

Hierbei verfolgen wir drei Ansätze:

  • Wir investieren im Reifenbereich in zusätzliche Produktionskapazitäten, die überwiegend auf das Endkundengeschäft ausgerichtet sind.
  • Wir stärken das automobile Endkundengeschäft durch kundenspezifische Lösungen und Produkte.
  • Wir steigern den Umsatz mit Industriekunden aus Branchen außerhalb der Automobilindustrie sowohl organisch als auch über Akquisitionen.


6. Technologische Balance – Mix aus etablierten und Vorreitertechnologien

Unser Produktportfolio soll aus einem profitablen und zukunftsfähigen Mix aus etablierten Technologien und Vorreitertechnologien bestehen.

In wachstumsstarken Märkten oder Marktsegmenten setzen und begleiten wir neue Trends und Standards. In etablierten Kernmärkten stellen wir sicher, dass wir unsere Position als einer der führenden Automobilzulieferer und Industriepartner stetig weiterentwickeln. So kann Continental in allen Phasen der jeweiligen Produktlebenszyklen präsent und wettbewerbsfähig sein.

Heute zählen wir zu den führenden Anbietern bei Fahrerassistenzsystemen, bei Einspritzsystemen für verbrauchsarme, aufgeladene Diesel- und Benzinmotoren, bei der Elektromobilität sowie bei schlüssellosen Zugangssystemen und Display-Lösungen im Innenraum des Fahrzeugs.

Unsere Premiumreifen erfüllen höchste Ansprüche und belegen dies in neutralen Tests mit Bestnoten. Sie sind so innovativ und wertvoll wie Spitzenelektronik und bieten ein Höchstmaß an Fahr- und Bremssicherheit.

Zu den führenden Industrielösungen von ContiTech für den Maschinen- und Anlagenbau, den Bergbau, die Agrarindustrie sowie die Automobilindustrie zählen Produkte und Systeme aus Kautschuk, Kunststoff, Metall, Gewebe und elektronischen Komponenten für die Vibrationskontrolle und Oberflächenveredlung sowie für Luftfedern, Schläuche und Leitungen, Riemenantriebe und Transportbänder.

7. Menschen, die begeistern – in einer Kultur, die inspiriert

Wegweisende Lösungen  und Vorreitertechnologien entstehen nur in einem inspirierenden Umfeld, das Spielräume eröffnet und die vertrauensvolle Zusammenarbeit fördert. Continental kultiviert in allen Divisionen und Funktionen eine Atmosphäre des Vertrauens, der Eigenverantwortung und Selbstorganisation. Wichtiger Bestandteil ist dabei der Umgang mit Fehlern als lernendes System.  

Zur Entwicklung unserer Unternehmenskultur fördern und gestalten wir mit zahlreichen Initiativen ein Arbeitsklima, das von Vertrauen sowie gegenseitiger Wertschätzung gekennzeichnet ist. So schaffen wir ein Umfeld für neue Ideen und Initiativen sowie einen umfassenden Wissensaustausch und eine wertsteigernde Zusammenarbeit. Durch Netzwerkzusammenarbeit über organisatorische oder hierarchische Nahtstellen hinweg erfassen wir schneller Trends und Marktveränderungen und kommen effizienter zu besseren (d.h. effektivieren) Lösungen.